Förderverein Schumann-Haus Düsseldorf e.V.

Logo des Fördervereins Schumann-Haus Düsseldorf e.V.

Der Städtische Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818 ist und war in seiner Geschichte stets bemüht das kulturelle Erbe des Musikvereins aber auch der Landeshauptstadt Düsseldorf zu bewahren und zu pflegen. Ein besonderer Fokus richtet sich dabei naturgemäß auf die großen Musikdirektoren seit Gründung des Musikvereins im Jahre 1818 und hier insbesondere auf Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann. Diesen beiden Musikdirektoren und Komponisten von Weltgeltung widmete der Musikverein eine große Anzahl von Dokumentation, unzählige Konzerte, aber auch eine Vielzahl von Schallplatten- und CD-Produktionen. So wurden alle großen Vokal-Werke dieser beiden ehemaligen Musikvereins-Chefs eingespielt und können auf unseren Seiten "Schallarchiv" und "Diskographie" eingesehen werden.

Die großen Chorwerke Robert Schumanns in Neuerscheinung von Mai 2010:
Die weltweit zu erhaltene EMI-9-CD-BOX kann man in Deutschland vornehmlich über JPC bestellen. Selbstverständlich aber auch über den CD-Stand in der Tonhalle Düsseldorf.
Die Bestellnummer lautet: EMI 9 CDs 50999 6315202 9

Unter Federführung und auf Initiative des Musikvereinsvorsitzenden Manfred Hill engagierte sich der Städtische Musikverein durch seine Person aber auch bei verschiedenen Aktionen im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Düsseldorf. Hierzu zählen zweifellos die vielen musikalischen Stadtführungen mit den Dirigenten der Symphoniekonzerte, das Engagement bei der Mendelssohn-Orgel in Oberkassel, die Wiedererrichtung des Mendelssohn-Denkmals, die Installation der Burgmüller-Tafel und die im Moment im Vordergrund stehende Sanierung des Schumann-Hauses Düsseldorf. Mit diesem Hintergrund wollen wir, der Städtische Musikverein zu Düsseldorf, an dieser Stelle die Bemühungen um den Erhalt des Schumann-Hauses Düsseldorf darstellen, aber auch das durch die Kompliziertheit der Instanzen notwendige Durchhhaltevermögen der Gründungsmitglieder des Fördervereins Schumann-Haus Düsseldorf würdigen.

Gerne möchten wir aber auch, ganz im Sinne des Fördervereins Schumann-Haus Düsseldorf, alle sich kulturell verantwortlich fühlenden Bürger der Landeshauptstadt Düsseldorf um ihr Engagement für die Sanierung des Hauses und die Errichtung eines würdigen Schumann-Museums mit Gedenkstätte bitten.

Der Förderverein Schumann-Haus Düsseldorf e.V. wird sich, nachdem der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf einen einstimmigen Beschluss zur Sanierung des Hauses Bilker Str. 15 gefasst hat, um die Einrichtung und Gestaltung der dort entstehenden Gedenkstätte mit Museum kümmern.

Der Förderverein Schumann-Haus Düsseldorf e.V. setzt sich aus engagierten Bürgern zusammen, die sich auch um die Wiedererrichtung des Mendelssohn-Denkmals gekümmert haben. Die acht Gründungsmitglieder fanden sich fast unmittelbar nach der Aufstellung des Mendelssohn-Denkmals im Jahre 2012 erneut zusammen und formulierten der städtischen Verwaltung gegenüber ihr Anliegen zur Sanierung des Schumann-Hauses auf der Bilker Str. 15. Ziel war damals die Eröffnung eines Museums im Jahre 2018, dem 200. Jubiläumsjahr des Städtischen Musikverein zu Düsseldorf. Doch die Mühlen mahlen langsam und beschwerlich. Die schwierige Vertragssituation mit dem Mieter in der 2. Etage tat ein übriges, führte zu viel Ärger und vor allen Dingen zu Verzögerungen aus verschiedensten Gründen.

Mit dem einstimmigen Beschluss des Rates der Landeshauptstadt Düsseldorf im September 2018 die Sanierung in Angriff zu nehmen wurden klare Verhältnisse geschaffen. Der Rat genehmigte einen Kostenrahmen im Bereich von 3,2 Mio für die Sanierung des Hauses. Der Zweck des Fördervereins ist streng auf das Museum und die Gedenkstätte beschränkt. So startete im Oktober 2018 der Förderverein eine Spendenaktion, um diesem Vereinszweck gerecht zu werden und ihn zur Erhaltung des kulturellen Erbes der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Hilfe der Bürgerschaft umsetzen zu können. In der Spendenaktion wurde deutlich gemacht, dass keine Gelder des Fördervereins bzw. der Spender in die Haussanierung oder gar in die Sanierung der Wohnung in der 2. Etage fließen. Der Förderverein kümmert sich ausschließlich um das Museum und die Gedenkstätte.

Jede Spende ist willkommen.

Robert Schumanns Titelblattentwurf zum "Liederkreis" nach Texten von Heinrich Heine von 1841, der Mendelssohn gewidmet werden sollte.

 

Spendenkonto: Förderverein Schumann-Haus Düsseldorf e.V.

Bank: Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE21 3005 0110 1007 8470 05

BIC: DUSSDEDDXXX

www.schumannhaus-duesseldorf.de (Seite noch im Aufbau)

 

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins in alphabethischer Reihenfolge:

Dr. Wulff Aengevelt -  Dan Georg Bronner - Bernd Dieckmann -  Dirk Grolman - Friedrich Wilhelm Hempel - Herbert Hennig - Manfred Hill - Dr. Edgar Jannott

Sprecher: Dr. Edgar Jannott

 

Das Schumann-Haus Düsseldorf auf der Bilker Straße 15 (zu Schumanns Zeiten Haus Nr. 1035) ist ein für die musikalische Welt einzigartiges Baudenkmal, denn nur hier hat die gesamte Familie Schumann mit allen ihren Kinder gelebt. In Düsseldorf realisierte Robert Schumann ein Drittel seines kompositorischen Schaffens.

Wir werden an dieser Stelle dieses einzigartige Objekt würdigen und Ihnen und unseren Leser*innen die wechselvolle Geschichte darstellen. Wir werden Sie über den Fortgang der Bemühungen um den Erhalt des in schlechten Zustand befindlichen Gebäudes unterrichten. Auch finden Sie hier in Kürze Erläuterungen zu den Renovierungsplänen und den Bemühungen um die Errichtung eines würdigen Schumann-Hauses einschl. eines entsprechenden Museums.

Alle Mitglieder des Fördervereins sind ehrenamtlich tätig. Alle Spendengelder fließen zu 100 % dem Vereinszweck zu. Dem Verein liegt die Bestätigung der Finanzbehörde zur Gemeinnützigkeit vor und er kann somit eigenständig Zuwendungsbestätigungen ausstellen (Körperschaftssteuergesetz § 5 Abs. 1 Nr. 9 und §§ 51,59,60 und 61 AO). Der Bescheid des Finanzamtes Düsseldorf-Mitte datiert vom 25.1.2016. Steuer-Nr. 133/5906/4832 VST.

Die Aufstellung des Mendelssohn-Denkmals im Jahre 1901 war ausschließlich eine Tat der Bürgerschaft, die Wiederaufstellung dieses Denkmals nach der Zerstörung durch die Nazis im Jahre 1940 wurde im Jahre 2012 ebenfalls ausschließlich durch Bürger der Stadt realisiert. Die Bewahrung des kulturellen Erbes der Stadt durch die Errichtung eines Museums mit Gedenkstätte für Robert Schumann liegt nun wieder in der Hand von Bürgern. Die Stadt Düsseldorf stellt die Sanierung des Hauses sicher und richtet dort ein Museum mit Gedenkstätte ein. Bürger engagieren sich im Förderverein Schumann-Haus Düsseldorf  und suchen mit ihrem Engagement andere Bürger, die sich ihnen anschließen wollen um mit finanzieller Unterstützung das vorgegebene Ziel zur Ausstattung von Museum und Gedenkstätte nachhaltig zu erreichen.

 

Stand: November 2018