Jürg Baur zu Ehren: Konzert im Palais Wittgenstein

An dieser Stelle möchte ich auf ein Konzert am kommenden Sonntag hinweisen:

Im Gedenken an den Komponisten Jürg Baur findet am Sonntag, dem 14. November im Palais Wittgenstein ein Gedenkkonzert für Jürg Baur statt. Der Musikverein hatte immer einen guten Kontakt zu diesem großen Komponisten und brachte sein Chorwerk "Perché" am 24./25.10.1968, als Auftragswerk zum 150jährigen Jubiläum zur Uraufführung.

Hier der Einladungstext der Stadt Düsseldorf:

Jürg Baur zu Ehren: Konzert im Palais Wittgenstein
Jürg Baur (1918 – 2010) war einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten des 20. Jahrhunderts und prägte das musikalische Leben in der Region und weit darüber hinaus. Das Heinrich-Heine-Institut bewahrt einen Teil seines Nachlasses und erinnert an ihn mit einem Konzert am Sonntag, 14. November, 15 Uhr, im Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9.
Zur Aufführung kommen das Streichquartett "Et respice finem" (1. Violine: Franziska Früh, 2. Violine: Katarzyna Narkevic, Viola: Ralf Buchkremer, Violoncello: Nikolaus Trieb) sowie die "Vogelrufe" für Klarinette (Sebastian Langer).

Ulrike Baur-Hug würdigt das Schaffen ihres Vaters. Bislang befindet sich ein letzter Teil der Sammlung zu Jürg Baur noch in ihrem Besitz. Dr. Sabine Brenner-Wilczek (Direktorin Heinrich-Heine-Institut), Prof. Dr. Volker Kalisch (Prorektor Robert Schumann Hochschule), Hans-Georg Lohe (Kulturdezernent Landeshauptstadt Düsseldorf) und Prof. Dr. Dörte Schmidt (Universität der Künste Berlin) geben mit Wortbeiträgen Einblicke in das Werk des großen Komponisten.

Die Präsenzveranstaltung findet mit einer begrenzten Teilnehmendenzahl statt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter anmeldungenhhi@duesseldorf.de oder unter Telefon 0211-8995571. Im Palais Wittgenstein besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Am festen Sitzplatz kann hierauf verzichtet werden. Es gelten die "2G-Regeln" (Nachweis
über Immunisierung durch eine vollständige Impfung gegen COVID-19 oder Genesung). Die Abstandsregeln sind ebenfalls zu beachten.
Textversion:
http://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt13/pld/txt/20211109-17_03.txt
Kontakt: Wotschke, Annemarie

Manfred Hill am 10.11.2021

Beitragsbild: Jürg Baur (Foto: (c) Ursus Samaga)