200 Jahre Musikverein: Festakt der Landeshauptstadt zum 200. Jubiläum und Verdienstplakette für den Vorsitzenden

Am frühen Abend des 23.11.2018 lud Oberbürgermeister Thomas Geisel zu einem Festakt zur Würdigung des 200. Jubiläumsjahres des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818 in den Jan-Wellem-Saal des Rathauses ein. Die Veranstaltung war verknüpft mit einer besonderen Ehrung für den Musikvereinsvorsitzenden Manfred Hill. Aufgrund eines einstimmigen Ratsbeschlusses vom 11.10.2018 wurde Manfred Hill die Verdienstplakette der Landeshauptstadt Düsseldorf verliehen.

Oberbürgermeister Geisel begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, den Vorstand des Städtischen Musikvereins, viele Leiter*innen der Kulturinstitute, die Familie von Manfred Hill und viele seiner Mitstreiter um die Musik in Düsseldorf. In einer einfühlsamen und wertschätzenden Rede würdigte Oberbürgermeister Geisel die Leistungen des Städtischen Musikvereins in den letzten 200 Jahren und auch und vor allem die vielen Dinge, die aktuell und in diesem Jubiläumsjahr realisiert werden konnten. Mit Dank und in Erinnerung an das Jubiläumsjahr überreichte Thomas Geisel dem Musikvereinsvorsitzenden ein Acyrl-Kunstwerk mit einem bewegten Radschläger, der sein Rad in Richtung eines Violinschlüssels schlägt. Die Skulptur trägt, eingerahmt vom Wappen der Landeshauptstadt und des Städtischen Musikvereins, folgende Beschriftung:

Zum 200. Jubiläum des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818

Thomas Geisel

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

Eingeschlossen in die Worte des OB war auch ein kleiner Rückblick auf die vielen Veranstaltungen in diesem 200. Jubiläumsjahr. Mit großer Anerkennung erinnerte er an die bedeutenden Konzerte, aber auch an die an mehreren Stellen in der Stadt durchgeführten Präsentationen und Ausstellungen (Tonhalle, Heinrich-Heine-Institut, Stadtmuseum). Ein besonderes Lob war dem Oberbürgermeister die Open-Air Veranstaltung im Sommer im Nordpark wert, die so großen Zuspruch gefunden hatte, dass sich mehr als 1.200 singende Menschen beim Picknick versammelten. Oberbürgermeister Geisel wünschte dem Musikverein viel Glück für seine weitere, für die Stadt Düsseldorf so überaus wichtige Arbeit.

Im Anschluss an diese Würdigung überreichte der Oberbürgermeister dem Musikvereinsvorsitzenden die Verdienstplakette der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Manfred Hill durch einstimmigen Beschluss des Rates verliehen wurde. Der Oberbürgermeister würdigte die Verdienste von Manfred Hill für die Musik in der Stadt, für viele Aktivitäten, die der Landeshauptstadt Düsseldorf zu Ehren gereichen und von ihm mit großer Nachhaltigkeit betrieben wurden. Hier sind u.a. zu nennen der Aufbau der Internetseite mit einem außerordentlich umfangreichen und bewahrenden Geschichtsteil zur Musikgeschichte der Stadt, die Wiedererrichtung des Mendelssohn-Denkmals, die Bemühungen um die Rettung des Schumann-Hauses Düsseldorf, die Gründung der SingPause-Düsseldorf und natürlich die mehr als 35-jährige Tätigkeit im Vorstand des "Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818".

Manfred Hill dankte in seiner Rede OB Geisel für die wertschätzenden Worte zur Arbeit des Musikvereins und wies besonders auf den Einsatz der Sänger*innen in diesem Jahr 2018 hin. Mehr als 170 Tage weilte der Chor des Musikvereins zu Proben und Konzerten im Jubiläumsjahr in der Tonhalle Düsseldorf. Manfred Hill stellte insbesondere die Leistung der berufstätigen Sänger*innen heraus und wies auf die in den letzten Jahrzehnten doch schwieriger gewordenen Lebensverhältnisse der Vereinsmitglieder, die ja auch ein Spiegelbild unser Gesellschaft sind, hin. Er dankte Thomas Geisel für die Unterstützung und dankte insbesondere dem Team des Ehrenamtsbüros beim Oberbürgermeister unter Führung von Helma Wassenhofen, das nicht nur das oben beschriebene Open-Air-Konzert in sehr einfühlsamer Weise mit dem Musikverein zusammen organisiert hat. Symbolisch überreichte Manfred Hill Oberbürgermeister Thomas Geisel das Festbuch des Musikvereins zum 200. Jubiläum mit dem Titel "MusikVereint". Das Buch ist eine Eigenproduktion des hierfür extra geschaffenen Redaktionsteams aus dem Chor unter Führung von Georg Lauer. Es hat in diesem Jahr bereits viel Anerkennung erfahren. OB Thomas Geisel wies zusammen mit Manfred Hill auf die nächste Buchvorstellung ("Der Bürger erhebt seine Stimme", Dr. Nina Sträter) hin, die am 18.12. im Rathaus stattfinden wird. Bei dieser Gelegenheit wird dann das Ergebnis des von Manfred Hill initiierten Forschungsvertrages zwischen der Robert-Schumann-Hochschule und der Stadt Düsseldorf präsentiert.

Im Anschluss dankte Manfred Hill dem Rat der Stadt Düsseldorf für den einstimmig gefassten Beschluss zur Verleihung der Verdienstplakette der Landeshauptstadt und bat den OB den Dank an den Rat zu übermitteln. Manfred Hill dankte außerdem seiner Frau Franzis für ihr grenzenlose Verständnis und die immerwährende Unterstützung seiner Arbeit. Ebenso dankte er seinen Söhnen und seinem Bruder für die viele Hilfe im Musikverein und bei Konzertfeiern im Hentrich-Saal der Tonhalle Düsseldorf sowie bei zahlreichen anderen Veranstaltungen des Musikvereins. Manfred Hill wandte sich aber auch und vor allem an die zum großen Teil im Saal anwesenden Mitstreiter in der Stadt, die sich mit ihm zusammen um das musikalische Erbe der Stadt sorgen und kümmern. Er dankte dem Vorstand des Musikvereins und den anwesenden Institutsleiter*innen für die Zusammenarbeit, besonders in diesem Jubiläumsjahr. Zum Schluss seiner Dankesrede kündigte Manfred Hill ein Quartett aus Mitgliedern der Düsseldorfer Symphoniker unter Führung von Yuri Bondarev an, das die Gäste in folgender Besetzung musikalisch erfreute:

Andriy Murza - 1 Violine - Katazyna Narkevic - 2 Violine - Yuri Bondarev - Viola - Gilad Kaplansky - Violoncello

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett f-moll, op. 80 - Adagio

Im Anschluss trafen sich alle Gäste bei einem "Flying Buffett" zu schönen Gesprächen. Dies unter weihnachtlichem Schmuck sowohl im alten Rathaus als auch auf dem Rathausplatz, der durch den Weihnachtsmarkt stimmungsvoll glänzte.

(TH) 23.11.2018 - 22.30 Uhr

Hier der offizielle Text aus der Homepage der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Verdienstplakette:

"Manfred Hill erhält Verdienstplakette

23.11.2018 | Kultur

Ehrung für den Städtischen Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818:

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Freitag, 23. November, Mitglieder des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf anlässlich des 200-jährigen Bestehens im Rathaus empfangen und für den reichen Beitrag des Vereins zum kulturellen Leben der Landeshauptstadt Düsseldorf gedankt. Im Rahmen des Empfangs wurde Manfred Hill, Vorsitzender des Städtischen Musikvereins, mit der Verdienstplakette der Landeshauptstadt ausgezeichnet. Die Plakette wird durch den Rat der Stadt unter anderem an Personen verliehen, die sich langjährig um Düsseldorf besonders verdient gemacht haben.

Für den musikalischen Rahmen des Empfangs im Jan-Wellem-Saal sorgte ein Streichquartett der Düsseldorfer Symphoniker, das Stücke von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie ein gemischtes Programm aus Mozart, Haydn und Borodin spielte.

Auszeichnung für Manfred Hill

In seiner Sitzung am 11. Oktober 2018 hat der Stadtrat die Verleihung der Verdienstplakette an Manfred Hill beschlossen. In der Begründung heißt es: Manfred Hill hat den Vorsitz des Städtischen Musikvereins zu einem Zeitpunkt übernommen, als sich dieser traditionsreiche Chor aufgrund vieler äußerer wie innerer Entwicklungen in einer massiven Existenzkrise befand. In kürzester Zeit und mit hohem persönlichem Einsatz gelang ihm die Erneuerung und Festigung dieses Chors im Konzertleben Düsseldorfs und weit darüber hinaus.

Eine besondere Aufgabe sieht Manfred Hill zudem in der Jugendarbeit. So konnte er 2006 das Projekt "SingPause Düsseldorf" - Singen an Düsseldorfer Grundschulen starten. Daran sind inzwischen 15.000 Kinder an 64 Schulen in 615 Klassen beteiligt. Die "SingPause Düsseldorf" wurde 2017 mit dem Jugendkulturpreis der rheinischen Sparkassen ausgezeichnet.

Hervorzuheben ist auch Hills Aktivität als Mitinitiator der Gründung des Vereins zur Wiedererrichtung des Düsseldorfer Mendelssohn-Denkmals vor dem Opernhaus.

Als Ideengeber und Gründungsmitglied des Fördervereins Schumann-Haus e.V. in Düsseldorf war Manfred Hill zudem vermittelnd tätig, um das einzigartige Wohnhaus der Familie Schumann zu erhalten.

Stichwort: Verdienstplakette

Die Verdienstplakette besteht aus Gold und zeigt auf der Vorderseite den Bergischen Löwen, um den sich zwölf Felder mit stilisierten Darstellungen aus der Stadtgeschichte gruppieren. Die Motive sind die gleichen wie auf der Amtskette des Oberbürgermeisters."

Text: Homepage der Landeshauptstadt Düsseldorf vom 23.11.2018