Nachricht von der BürgerStiftung Düsseldorf

Die BürgerStiftung Düsseldorf ist eine großartige Organisation die, mit einem Grundstock von mehr als 100 Stiftern versehen, unendlich viel Gutes in die Stadt bringt. So fördert die BürgerStiftung auch unser Projekt SingPause-Düsseldorf mit einem namhaften Betrag seit Beginn der SingPause im Jahre 2006 kontinuierlich. Hierfür sind wir sehr dankbar, auch im Namen aller Grundschulkinder, denen unsere musikalische Frühbildung zu Gute kommt. Mit dem Nachfolgenden Text informiert die BürgerStiftung Düsseldorf über ihre eigenen Projekte und richtet die besten Ostergrüße an alle Freunde und Förderer der Stiftung. Uns ist es willkommener Anlass an dieser Stelle dem Stiftungsrat und dem Vorstand für die treue Unterstützung zu danken und diesen Dank auch auf alle Stifter und Zustifter zu übertragen.

Manfred Hill - Ehrenvorsitzender am 21.3.2020 - 17.00 Uhr

BürgerStiftung Düsseldorf Logo klein

Hier der originale Text der  BürgerStiftung Düsseldorf:

"Liebe Freunde der Bürgerstiftung Düsseldorf,

welch ein Jahr liegt hinter uns. Lieb gewonnene Gewohnheiten mussten wir aufgeben, einschneidende Veränderungen akzeptieren und persönliche Kontakte auf ein schmerzhaftes Minimum reduzieren. Das hat uns allen viel Kraft abverlangt, und auch wir in der BürgerStiftung vermissen Sie alle sehr!

Und doch können wir uns darüber freuen, wie gut die BürgerStiftung diese außergewöhnliche Situation gemeistert hat. Durch die enorm hohe Spendenbereitschaft für den Corona-Sonderfonds konnten wir die Not der Ärmsten entscheidend lindern. Wir sind für die großartige Unterstützung sehr dankbar. Da wir aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr keinen Frühjahrsnewsletter versenden werden, möchten wir Sie gern auf diesem Weg über die Neuigkeiten aus den Projekten informieren.

So konnten aufgrund der Kreativität unserer Ressortleiter nahezu alle eigenen Projekte trotz der anhaltenden Beschränkungen coronakonform fortgesetzt werden. So wurden im vergangenen Jahr an 14 Schulen Insektenhotels aufgebaut und Wiesen neu bepflanzt, weitere zwölf Schulen werden in diesem Jahr dazu kommen. Die Vorbereitungsphase des Siegerprojekts des Traumtalers der Deutschen Postcode Lotterie „Lebendige Schulhöfe“ konnte abgeschlossen werden, und insgesamt zehn Grundschulen wurden – und werden – mithilfe des Projekts „gesund & munter“ durch Leseförderung und verschiedene weitere Lernhilfen unterstützt – um nur einige zu nennen. Dass die Bolzplatzhelden, sobald es wieder möglich sein wird, mit dem Training beginnen werden, versteht sich von selbst. Hier ist geplant, weitere Plätze in Stadtteilen mit sozialem Handlungsbedarf in das Projekt aufzunehmen. Zudem ist die Zahl der Stipendiaten, die von der Bürgerstiftung gefördert werden, inzwischen auf 21 angestiegen.

Das Gesamtbudget des Projekts "Notgroschen für Senioren“ ist im vergangenen Jahr auf 140.000 Euro angewachsen – somit ist es nun hinsichtlich des Förderbetrags eines der größten Projekte der Bürgerstiftung. 30 Senioren werden inzwischen durch Haushaltshelfer mit monatlich 120 Euro unterstützt, zudem wird das Projekt im zweiten Quartal dieses Jahres durch eine dringend benötigte Pflegeberatung für Betroffene und deren Angehörige ergänzt. Auch die Projekte für Senioren werden – innovativ und kreativ – weitergeführt. So finden die Proben des Seniorenchors digital über YouTube statt, und die bei den Senioren sehr beliebte Reihe „Open-Air-Disco“ mit DJ Theo Fitsos wird weiter fortgeführt. Zudem sind – als Ersatz für das normalerweise im Mai im Henkel-Saal stattfindende Seniorenkonzert – in verschiedenen Seniorenheimen Freiluftkonzerte mit Studenten der Meisterklasse der Robert Schumann Hochschule geplant.

Leider wird die Kleiderbörse auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht stattfinden können, allerdings ist – wie auch schon in 2019 – eine „kleine Kleiderbörse“ für den Herbst geplant, sofern die dann geltenden Beschränkungen es zulassen werden. Das jährliche Golfturnier soll in ähnlicher Form wie 2020 auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Und auch Hilfsangebote, die erst durch die Krise notwendig wurden, werden weiter ausgebaut und fortgeführt. So ist geplant, durch weitere Spenden in den Künstlersonderfonds so schnell wie möglich gemeinsam mit Künstlern Projekte in den von der Stiftung betreuten Schulen und Seniorenheimen zu verwirklichen. So wollen wir die Künstler nicht nur weiter unterstützen, sondern ihnen auch die Möglichkeit zum Arbeiten und somit eine Perspektive geben.

Wir dürfen zufrieden sein, dass wir auch während der Pandemie ehrenamtlich unseren Beitrag zum Wohl der Menschen in dieser Stadt leisten konnten. Voller Zuversicht wollen wir mit der Gemeinschaft der BürgerStiftung die Herausforderungen der vor uns liegenden Monate meistern.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest.
Suzanne Oetker von Franquet - Vorsitzende des Stiftungsrates
Sabine Tüllmann - Vorstandsvorsitzende"

am 21.3.2021 - 17.00 Uhr