Stadtgeschichte/Vereinsleben

Ende des Artikels zum Mendelssohn-Denkmal und zur Mendelssohn-Pflege durch den Städtischen Musikverein zu Düsseldorf:

"In den Düsseldorfer Symphoniekonzerten konnte man zuletzt Mendelssohns „Elias“ unter John Fiore (12. - 15. Januar 2007), Händels "Israel in Ägypten in der Fassung von Mendelssohn (30. Oktober - 2. November 2009) mit Frieder Bernius und die „2.Symphonie“ mit Axel Kober am Pult (20. – 23. November 2009) erleben.

Ein Blick in die auf der Internetseite www.musikverein-duesseldorf.de zu findende Aufstellung aller Konzerte zeigt, dass das bei Weitem nicht alle Aktivitäten des Chores in Sachen Mendelssohn Bartholdy nach 1945 waren, aber es sind wohl einige wichtige Stationen im „Leben“ des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf.

Auf einen „Paulus“, der ja immerhin dem Musikverein gewidmet, und durch unseren Chor unter der Leitung des Komponisten 1836 uraufgeführt worden ist, warten die Düsseldorfer Musikliebhaber und ihr Konzertchor seit dem 25./26. März 1971 (Frühbeck de Burgos) –zumindest bis 2014- vergeblich, aber man ist in Düsseldorf ja offensichtlich längere „Pausen“ gewohnt (siehe oben)…
Rainer Großimlinghaus

Bild: Cover der CD-Produktion "Symphony Nr. 2 - Lobgesang" mit den Berliner Philharmonikern unter Wolfgang Sawallisch.