Brief von Prof. Dr. h.c. Kurt Masur zur SingPause-Düsseldorf vom 13.10.2010:

13.10.2010
Musikvereinsvorsitzender Manfred Hill schrieb am 26.10. einen Brief an Prof. Dr. Kurt Masur in Erinnerung an ein Zusammentreffen in Leipzig anlässlich der Einweihung des Leipziger Mendelssohn-Denkmals und der bei dieser Gelegenheit stattgefundenen Diskussion über das Mendelssohn-Denkmal in Düsseldorf und die "SingPause" in Düsseldorf. Er bat Prof. Dr. Masur in diesen Briefen um die ideelle Unterstützung der Düsseldorfer Bemühungen um die Wiederaufstellung des Mendelssohn-Denkmals und um seine Einschätzung zum Stand der Düsseldorfer "SingPause". Am 13.10. antwortete Prof. Dr. Masur in einem sehr freundlichen Brief, erklärte sich zur ideellen Unterstützung für das Mendelssohn-Denkmal bereit und schrieb zur "SingPause" auszugsweise wie folgt:

"Sehr geehrter, lieber Herr Hill,
...
Herzlichen Dank auch für Ihre umfassende Berichterstattung zur "SingPause". Ich bin beeindruckt über den bereits erreichten Stand des Projekts und damit der Garantie einer umfassenden musischen Bildung der neuen Generation. Wir haben in Leipzig mit Ähnlichem begonnen, sind aber noch nicht so weit, um da mithalten zu können.

Ihr Beispiel sollte viel Verbreitung finden, weil wir es in Deutschland dringend nötig haben, in unseren Kindern die Liebe zur Musik jeder Art zu wecken. Die Begeisterung der jungen Menschen viel früher und viel besser zu erwecken, ist eine der lohnendsten und wichtigsten Aufgaben.

Deutschland als "Kulturnation" ist umgeben von vielen Nationen der Welt, in denen erkannt worden ist, dass die Beschäftigung mit Musik und das Musizieren oder Singen die Gemeinsamkeit der Menschen fördert und im guten Sinne des Wortes die Welt harmonischer erscheinen lässt.

Ich wünsche all Ihren Vorhaben gute Erfolge und werde immer ein großer Befürworter Ihrer Aktivitäten bleiben. Viel Glück weiterhin und Grüße an alle, die diese Vorhaben mit unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Kurt Masur"
Leipzig, den 13. Oktober 2010