Heinrich-Heine-Institut: Museumsbesuch mit Sir Neville Marriner und Lady Molly am 25.9.2014

25.9.2014
Musikvereinsvorsitzender Manfred Hill führte Sir Neville Marriner und seine Gattin, Lady Elisabeth, durch einige Düsseldorfer Kulturinstitute:

In den Bilder sieht der Betrachter die Dokumentation von Sir Nevilles Besuch im Schumann-Haus auf der Bilker-Straße. Auch hier führte Frau Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Leiterin des Heinrich-Heine-Instituts, durch die Räume und es kam zu angeregten Gesprächen über die Zeit Robert Schumanns in Düsseldorf. Sir Neville und Lady Elisabeth waren vor allen Dingen beeindruckt von der Schaffenskraft Robert Schumanns in seiner Düsseldorfer Zeit.
Im Bild sieht der Betrachter von v.l.n.r. Frau Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Leiterin des Heinrich-Heine-Instituts, bei ihrer Führung durch das Institut zusammen mit Lady Elisabeth, Sir Neville und Manfred Hill. Sir Neville hält mit weißen Handschuhen bekleidet Originale von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann aus den Beständen des Instituts in den Händen. Sir Neville und Lady Elisabeth waren sehr interessiert auch viele Dinge aus dem Leben von Heinrich Heine zu erfahren und zeigten sich von der Heine-Ausstellung, den Beständen des Instituts und der sehr kompetenten, fröhlichen und in wunderbarem Englisch durchgeführten Führung von Frau Dr. Brenner-Wilczek sehr beeindruckt.