3.2.2017: Felix Mendelssohn Bartholdy hat Geburtstag

Heute, am 3. 2. 2017 hat unser früherer Musikdirektor Felix Mendelssohn Bartholdy Geburtstag.

Anlass genug sein Düsseldorfer Denkmal mit einem Blumengruß des Städtischen Musikvereins zu schmücken.

Mit dieser Geste, die wir glücklicherweise nach Wiederaufstellung des von den Nazis zerstörten Düsseldorfer Mendelssohn-Denkmals wieder ausführen können,  erinnern wir uns dankbar an einen unserer großen Musikdirektoren des 19. Jahrhunderts hier in Düsseldorf und an einen wunderbaren Menschen, begnadeten Komponisten von Weltgeltung und großen Organisator des damaligen Düsseldorfer Musiklebens.

Diese Erinnerung ist umso wichtiger, wenn man heute die teilweise unwürdige Diskussion um das Schumann-Haus, um den Museumsbestand im Heinrich-Heine-Institut und um ein dort zu errichtendes Museum verfolgt. Hier habe ich als Vorsitzender des Städtischen Musikvereins über Jahre eine eindeutige Position eingenommen, die immer in einem musikalischen und bürgerschaftlich ausgerichteten Appell an den unversöhnlichen Mieter dieses Hauses, Herrn Thomas Beckmann, endete.

Wenn wir unsere teilweise wirklich glorreiche Vergangenheit nicht bewahren und schützen werden wir die Zukunft mit leeren Inhalten gestalten müssen.

Auch an dieser Stelle und im Gedenken an die beiden größten Musikdirektoren in Düsseldorf mein neuerlicher Appell an den Musiker und vor allem an den Mieter Thomas Beckmann: Retten Sie das Schumann-Haus indem Sie die Angebote der Stadt annehmen und/oder sich irgendeine andere Wohnung suchen. Verluste werden Sie keine haben. In einem solchen Fall gäbe es nur Gewinner: Sie hätten eine neue Wohnung, ersparten sich und der Stadt nervenaufreibende Rechtsstreitigkeiten und wären aus den unerquicklichen Diskussionen raus. Die Stadt - auch Ihre Stadt Herr Beckmann -  hätte die Möglichkeit sich eine internationale Blamage zu ersparen, ein historisch einmaliges Haus zu erhalten, ein weltweit zu beachtendes Museum zu errichten, der Düsseldorfer Kultur und der Bilker Straße einen Diamant hinzufügen zu können und einen starken Akzent für das kulturelle Erbe der Stadt zu setzen.

Manfred Hill

-Vorsitzender-

am 3.2.2017 - 18.00 Uhr