4.11.2011 – Mendelssohns Todestag – Konzert in der Robert-Schumann-Hochschule

Dieser Tag war der 164. Todestag des ehemaligen Düsseldorfer Musikdirektors. Die Verehrung der Musik Mendelssohns und die Bemühungen um die Wiedererrichtung seines Denkmals in Düsseldorf waren Anlass und Ansporn für Dr. Yvonne Wasserloos und Prof. Thomas Leander ein Benefiz-Konzert in der Robert-Schumann-Hochschule zu initiieren und zu organisieren.

Der voll besetzte Partika-Saal der Robert-Schumann-Hochschule erlebte eine musikalische Sternstunde mit großer Mendelssohnscher Musik.

Während der großartigen Darbietungen gingen viele fürsorgliche, aufmunternde, aber auch fordernden Blicke von Lehrer zu Schüler. Das Spiel der Professoren und Professorinnen verschmolz zur Einheit mit dem der selbstbewusst aufspielenden Schülerinnen und Schüler. Die begeisterte Zuhörerschaft spürte eine fast körperliche Nähe zum Genius des großen Komponisten und Felix Mendelssohn Bartholdy hätte seine Freude an der Musizierfreude aller Mitwirkenden gehabt.

Im anspruchsvollen Streichquartett spielte das studentische Alinde-Quartett, das wunderbare Klaviertrio präsentierten die Professoren und im herrlichen Streichoktett waren Professoren und Studenten in der Musik vereint.

Streichquartett a-Moll op. 13 (1827)
Klaviertrio d-Moll op. 49 (1839)
Streichoktett Es-Dur op. 20 (1825)

Mitwirkende:
Studierende der Violinklasse Prof. Ida Bieler
Eugenia Ottaviano, Georg Sarkisjan, Jordi Rodríguez Cayuelas

Studierende der Violaklasse Prof. Jürgen Kussmaul
Magdalena Härtl

Studierender der Violoncelloklasse Prof. Christoph Richter (Folkwang Uiversität Essen)
Lukas Wittermann (a.G.)

Prof. Ida Bieler
Prof. Andreas Krecher
Prof. Matthias Buchholtz (a.G., Hochschule für Musik Köln)
Armin Fromm, Oren Shevlin, Prof. Paolo Giacometti

Audio Mittschnitt:
Studierende der Klasse Prof. Dagmar Birwe
Florian Berger, Christina Kruse, Stefan Wolharn

Idee und Konzeption:
Dr. Yvonne Wasserloos, Prof. Thomas Leander

Am Rande der Veranstaltung wurde bekannt, dass das Mendelssohn-Denkmal mit ziemlicher Sicherheit im September/Oktober 2012 wieder aufgestellt werden wird.

Manfred Hill
-Vorsitzender-
am 5.11.2011 - 12.00 Uhr

Bild: Das schlichte Grab Mendelssohn auf dem Berliner Friedhof.