Konzertkommentar zur „MASS“ aus Köln

Zu unserem letzten Konzert in diesem 200. Jubiläumsjahr erreicht den Redaktionsleiter unseres Chormagazins "NC-Neue Chorszene", Georg Lauer,  ein Konzertkommentar aus dem schönen Köln, den ich unseren Lesern nicht vorenthalten möchte:

„Lieber Musikverein,

wir waren am letzten Sonntag in der Tonhalle in Bernsteins „MASS“ und es war GROßARTIG!!!

Es war sehr beeindruckend, aber noch mehr berührend und anrührend, es war opulent und dennoch hatte ich den Eindruck, dass nichts zu viel war, das Stück ist zwar 37 Jahre alt  und dennoch brandaktuell...

Am Ende des „Dona nobis pacem“ stockte mir wirklich der Atem und ich dachte: ´wie kommt der jetzt da wieder raus?'

Und wie schlüssig die Antwort mit dem Simple Song, gesungen von dem Kind und wie wunderschön der Einfall der Regie, dem Kind am Ende ein kleines Bäumchen in die Hand zu geben...

Orchester, Kinderchor, Streetchor und Solisten und der Musikverein, alle haben ihr Bestes gegeben und waren SEHR GUT!!!!!

HERZLICHEN DANK für dieses Erlebnis!

Geben Sie das bitte auch an Ihre Chorleiterin, Frau Rossetto und andere Verantwortliche weiter.

Ich wünsche Ihnen noch eine ruhige Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes, glückliches, gesundes und zufriedenes Neues Jahr mit vielen schönen Musikvereins-Erlebnissen!

Allerbeste Grüße

Ihr

Michael Koll

Regionalkantor im Rhein-Erft-Kreis

50678  K Ö L N“

 

Wir freuen uns sehr über diese Zeilen aus berufenem Munde. Herr Koll bringt mit diesem Kommentar auch die Begeisterung der Konzertbesucher zum Ausdruck. Dreimal war die Tonhalle Düsseldorf sozusagen ausverkauft. Standing Ovations und vielstimmiges Bravo von bald fünftausend Konzertbesuchern war der Lohn für sehr interessante und enorm aufwändige Probenwochen.

Mit großer Genugtuung können wir auf ein Konzertjahr zurückblicken, welches eigentlich nur aus Höhepunkten bestand: Mendelssohns „Paulus“ unter Axel Kober, Bruckners „Te Deum“ und Haydns „Te Deum“ mit Mario Venzago, Mahlers „Symphonie Nr. 8“ mit Adam Fischer, Haydns „Schöpfung“ mit Adam Fischer, Holsts „Planeten“ mit Mario Venzago und Bernsteins „MASS“ mit John Neal Axelrod. Die letzte Produktion soll uns in das 201. Musikvereins-Jahr tragen und die Türe zur weiteren Zukunft unseres Konzertchores öffnen.

Manfred Hill

-Vorsitzender-

am 17.12.2018 – 18.45 Uhr