Abschlußkonzert unserer Gastsängerin Hyun-Jin Lim

Heute konnten wir das Konzert zum Konzertexamen Gesang von Hyun-Jin Lim (Klasse Prof. Alexander Stevenson) in der Musikhochschule Wuppertal erleben.

Frau Lim bot Werke von Händel (V’adoro, pupille“), Quilter („Three Shakespeare Songs“), Rossini (La Regate Veneziana 1 bis 3), Donizetti („Quel guardo il cavaliere …So anch ´io la virtu magica“), Menotti („Monica´s Waltz“), Schubert (Romanze aus „Die Verschworenen“), Spohr (Zwiegesang aus „Sechs Deutsche Lieder“), Hensel (Drei Duette), Delibes („Le Rossignol“), Telfer („Winter Galaxy“), Hindemith (Aus „Serenaden für Sopran, Oboe und Bratsche“: Nur Mut – Der Abend – Gute Nacht), Offenbach („La chanson d´Olympia).

Sie wurde begleitet am Klavier von Ulrich Deppe. Weitere Mitwirkende waren: Boo-Hyun Baick, Klarinette, Florian Brech, Flöte, Dimitri Melnik, Gitarre, Sara Pires, Bratsche, Nieke Schouten, Oboe.

Der große Konzertsaal der Wuppertaler Hochschule platzte aus allen Nähten und Frau Lim mit Ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern traf auf ein höchst aufnahmebereites Publikum. Frau Lim bewältigte das außerordentlich große und vielseitige Programm mit Bravour. Sie glänzte mit einer wunderbar klaren Sopranstimme, einer außerordentlichen Vielseitigkeit und einer enorm einnehmenden Bühnenpräsenz, die sie vor allen Dingen in der Schlußarie (Offenbachs „Olympia“) eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Nach fast zwei Stunden gab es großen Jubel und nur zufriedene und fröhliche Gesichter, auch und vor allem bei der Professorenschaft. Frau Lim ist eine Bühnenkarriere zu wünschen.

Wir gratulieren Frau Hyun-Jin Lim ganz herzlich zu diesem großen Erfolg und wünschen alles erdenklich Gute für die sängerische Zukunft.

Manfred Hill
-Vorsitzender-
am 8.7.2009 – 23.00 Uhr