Blarrs Überzeugungswerk

Beim jüngsten Symphoniekonzert in der Tonhalle standen im Mittelpunkt drei künsterlerisch erstklassige Wahl-Düsseldorfer im Mittelpunkt: der Bariton Konrad Jarnot, geboren 1972 im britischen Brighton, der eine Professur an der Robert-Schumann-Hochschule innehat; sodann der 1983 in Moskau geborene Pianist Nikolai Tokarew, der bei Prof. Barbara Szczepanska noch den letzten Schliff bekommt; schließlich der Komponist Oskar Gottlieb Blarr, geboren 1934 in Ostpreußen, der seit langem als eine Galionsfigur des hiesigen Musiklebens gilt.