Das Jahr 2012 beginnt mit einer Konzertreise nach Maastricht

Hier die Pressemitteilung zum Komponistentag in Maastricht:

PRESSEMITTEILUNG
Theater aan het Vrijthof & Limburgs Symfonie Orkest präsentieren:

Komponistentag 2012 : Eine einzigartige Reise mit Antonín Dvořák!

Am Samstag, den 14. Januar 2012, findet der alljährliche Komponistentag statt, eine Kooperation zwischen dem Limburgs Symfonie Orkest und dem Theater aan het Vrijthof. Das diesjährige Ereignis ist dem tschechischen Komponisten Antonín Dvořák gewidmet. Ab 14.00 Uhr wird im Theater aan het Vrijthof ein abwechslungsreiches Konzertprogramm mit einer faszinierenden Auswahl aus dem OEuvre Dvořáks dargeboten. Überragende Musiker sind an diesem Tag im Theater aan het Vrijthof zu Gast. Ausführende sind unter anderem das junge, schon heute hochgelobte britische Elias String Quartet, der amerikanische Pianist Andrew Armstrong, das belgische Bläserensemble I Solisti del Vento, Gabriel Arias Luna (Solocellist des LSO und Solist des berühmten Cellokonzerts) sowie die Mezzosopranistin Rosanne van Sandwijk, Finalistin des Internationalen Gesangswettbewerbs von ’s-Hertogenbosch 2010.
Als Hauptwerk des Abends bringt das Limburgs Symfonie Orkest zusammen mit dem Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf Dvořáks Stabat Mater zur Aufführung. Der 1818 gegründete deutsche Chor, der in der vorigen Saison in Maastricht mit der 2. Sinfonie von Mahler gastierte, blickt auf eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte zurück und darf unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann zu seinen früheren künstlerischen Leitern zählen. Der Chor arbeitet mit renommierten Dirigenten wie Bernard Haitink, John Eliot Gardiner, Lorin Maazel und Roger Norrington zusammen und mit Orchestern wie dem Königlichen Concertgebouworkest Amsterdam, dem Philharmonia Orchestra London und den Berliner Philharmonikern.

Chefdirigent Ed Spanjaard über Dvořák:
„Dvorák mit seinem Wechsel von Überschwang und Melodiosität begann mich zu faszinieren, als ich bei einem seiner Slawischen Tänze im Orchester des Haarlemer Gymnasiums die Triangel spielte. Bis dahin wusste ich nicht, dass ein Rhythmus von zwei gegen drei so spannend sein konnte! Seine Musik ist mitreißend und sucht gleichzeitig die Tiefe. Dank der abwechslungsreichen Programmauswahl des Tages werfen wir den Komponisten noch besser kennen und lieben lernen.“

Orchester: Limburgs Symfonie Orkest
Dirigent: Ed Spanjaard
Cello: Gabriel Arias Luna
Klavier: Andrew Armstrong, Inge Spinette
Sopran: Johanni van Oostrum
Mezzosopran: Rosanne van Sandwijk, Marjolein Niels
Tenor: Jan-Willem Schaafsma
Bass/Bariton: Henk Neven
Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Ensembles: Elias String Quartet, I Solisti del Vento
Programminformationen und Kartenvorverkauf:
www.limburgssymfonieorkest.nl und www.theateraanhetvrijthof.nl
Datum | Samstag, 14. Januar
Ort | Theater aan het Vrijthof, ‘Papyruszaal’
Zeit | 14.00 Uhr
Preis | € 52,50 (Dinner-Voucher für € 6,50)

Klick auf die Überschrift und Sie können Karten bestellen.

Bild: Theater aan het Vrijthof
Weiterführende Informationen