Eine Reise nach Bonn im Gedenken an Robert Schumann

Samstag, 12. Juni 2010, 9.30 –18.15 Uhr

Treffpunkt: Schumann-Gedenkstätte, Bilker Straße 15

Mitten in der Düsseldorfer Altstadt beginnt diese Tagesreise auf Robert Schumanns rheinischen Spuren, die inzwischen zur festen Tradition im Kanon der Schumannfest-Veranstaltungen geworden ist. In Gesprächen, Gedanken, in Wort und Musik wird unterwegs die Erinnerung an die letzte Zeit des Komponisten zur ganz konkreten eigenen Erfahrung.
__________________________________________________

Frederike Möller und Tobias Koch, Klavier

Eva Koch, Sopran

Poppelsdorfer Kammerchor, Christoph Hamm (Leitung)

Dr. Ingrid Bodsch, Direktorin StadtMuseum Bonn

Katrin Reinhold, Schumannhaus Bonn-Endenich

Manfred Hill, Vorsitzender Städtischer Musikverein zu Düsseldorf
__________________________________________________

PROGRAMM

Schumann-Gedenkstätte, Bilker Straße 15

Robert Schumann aus „Kinderszenen“ op. 15

Besuch der Ausstellung „Robert Schumann – Lebensstationen“ im Ernst-Moritz-Arndt-Haus/StadtMuseum Bonn

„So kochte Clara“ Gemeinsames Mittagessen auf dem Rolandsbogen nach Rezepten aus Clara Schumanns Kochbuch

Führung durch das Schumannhaus Bonn-Endenich (Bild)

Robert Schumann aus op. 48 „Dichterliebe“

Im wunderschönen Monat Mai

Wenn ich in deine Augen seh

Johannes Brahms op. 105 Nr.1

Wie Melodien zieht es mir

Robert Schumann aus op. 39 „Liederkreis“

Waldesgespräch

Wehmut

Fréderic Chopin Ballade Nr. 1 g-moll aus op. 74

Wiosna (Frühling)

Gdzie lubi (Was ein junges Mädchen mag)

Clara Schumann Das Veilchen op. 12 Nr. 4

Liebst du um Schönheit

Robert Schumann aus op. 25 „Myrten“

Die Lotusblume

Widmung

Grabmal von Robert und Clara Schumann: Führung über den Alten Friedhof

Johannes Brahms Dem dunkeln Schoss der heil’gen Erde WoO

Weiterführende Informationen