Erste Konzertabsage seit dem Ende des 2. Weltkrieges

Liebe Konzertbesucherin, Lieber Konzertbesucher,

nach unseren Recherchen ist es nun erstmals nach dem Ende des 2. Weltkriegs, dass wir gemeinsam mit den Verantwortlichen der Tonhalle Konzerte, konkret vom 15., 17. und 18. Mai 2020 absagen müssen.

Dies schmerzt und macht uns als „musikbegeisterte Bürgerbewegung“ unendlich traurig, auch wenn wir wissen, dass die derzeitige, weltumspannende Corona-Krise uns keine andere Wahl lässt.

Dies schmerzt uns umso mehr, als es sich ja ausgerechnet um „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn handelt, eines unserer Gründungskonzerte im Jahr 1818.

Keinen besseren Interpreten als den international renommierten Haydn-Spezialisten Adam Fischer haben wir Ihnen und uns für diese Konzerte Mitte Mai wünschen können.

Sie werden sich aber sicher vorstellen, dass jeder Virologe, jeder Arzt, jeder Entscheidungsträger auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene von der Durchführung der beabsichtigten Konzerte dringenst abrät bzw. sie untersagt. Das sind Überlegungen und Entscheidungen sowohl zu Ihrem, also dem Publikum, als auch den Ausführenden Schutz: Leib und Leben geht vor allem. Auch werden Sie sicher nachvollziehen, dass ausgerechnet bei einem 150-köpfigen großen Chor, weder Abstandsregeln noch Mundschutz-Hygiene-Maßnahmen umsetzbar sind.

All dies nimmt unser Verstand wahr, unser Herz jedoch ist unendlich traurig, für Sie, unser Publikum, und natürlich auch für uns selber. Hatten wir doch mit dem den Chor des Städtischen Musikvereins von jeher auszeichnenden Herzblut die Proben begonnen und den Konzerten für Sie und uns entgegen gefiebert. Besonders leid tut es uns auch für unseren derzeitigen Chorleiter Markus Belmann, der das mit uns zusammen erarbeitete Projekt nun im Moment nicht vollendet der Öffentlichkeit vorstellen kann. Auch geraten unsere Bemühungen um eine Besetzung der Position einer neuen Chordirektion durch Corona ins Stocken.

Markus Belmann, Projektleiter Haydn (Bild: C. R. Schulz)
Markus Belmann, Projektleiter Haydn (Bild: C. R. Schulz)

Wie soll es weitergehen?

Die Langfristplanung von Tonhalle, Oper, Konzert, Solisten, Orchester und Dirigenten ist längst um mindestens 2 Spielzeiten weiter. Die Saison 2020/2021 gibt derzeit keine erkennbaren Freiräume, und was danach noch möglich sein wird, können wir aus heutiger Sicht nicht beurteilen.

Natürlich werden wir alles versuchen, Ihnen und uns „Die Jahreszeiten“ (möglichst unter Adam Fischer) zu retten. Aber das sind vermutlich Gedanken für Übermorgen. 

Unsere Bitte, unser Wunsch: Bleiben Sie gesund, achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen!

Und:

Vergessen Sie uns nicht. 

Ganz herzlich

Ihr

Städtischer Musikverein zu Düsseldorf

-Konzertchor der Landeshauptstadt-

Manfred Hill

(Vorsitzender)

25.4.2020 - 22.30 Uhr