Ferdinand Hiller

In einem persönlichen Brief an Bürgermeister Hammers (Bild) von diesem Tage kündigte Ferdinand Hiller seine Düsseldorfer Musikdirektorstelle. Siehe nachfolgenden Briefauszug:

"...hiermit die Anzeige zu machen...daß ich vorgestern einen Kontrakt mit der Stadt Köln abgeschlossen habe...Ich bitte daher den verehrl. Stadtrath mich mit dem 1. April 1850 meiner hier übernommenen Pflichten des städtischen Musikdirektors zu entheben...Es wird mir stets zur Freude und Ehre gereichen auch fernerhin, so weit das möglich, für die Interessen meiner Kunst in hiesiger Stadt wirken zu können..."

In diesem Monat November nahm Hiller aber auch Kontakt mit Robert Schumann auf und fragte an, ob er nicht geneigt sei, sein Nachfolger in Düsseldorf zu werden. Schumann meldet zunächst Bedenken mit folgenden Worten an:

"...namentlich ist mir aber noch Mendelssohns Ausspruch über die dortigen Musiker in Erinnerung und klang schlimm genug."