Haydn: Die Jahreszeiten

Segal, Uri Die vorliegende AVRO-Rundfunkproduktion ist der 1977 älteste verfügbare Stereo-Mitschnitt eines Konzertes des Städtischen Musikvereins. Der Zufall wollte es, dass hier ein Werk dokumentiert wurde, das fast auf den Tag genau 159 Jahre zuvor –am 10. Mai 1818- das Gründungskonzert des Musikvereins war: Haydn‘s Die Jahreszeiten. Erinnert man sich an die 70er Jahre des 20sten Jahrhunderts, so wird man feststellen, dass damals die „Befindlichkeiten“ zwischen Holländern und Deutschen bei weitem noch nicht den Nachkriegsstand erreicht hatten, wie z.B. die Beziehungen zu den Nachbarländern Frankreich und Belgien. Diese erste Konzertreise des Musikvereins nach Amsterdam und Den Haag war also keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Leider hatten die Tontechniker von AVRO einen rabenschwarzen Tag, was sich besonders in den Teilen I und II (CD 1) durch einen deutlichen Rauschpegel (rechter Kanal) und in den Nr. 9 + 10 der CD 1 (zusätzlich ein Abfall des linken Kanals) störend bemerkbar macht.

Nicht mehr nachvollziehbar ist, warum das Rezitativ aus Nr. 19 und die Nr. 20 vollständig (CD 2) bei allen Aufführungen gestrichen wurde. Dennoch handelt es sich fraglos um ein bedeutendes historisches Dokument; selbst wenn man der etwas robusten Lesart von Uri Segal den Zeitgeist filigraner Interpretationen entgegenhält, wird doch auch ein erstes gemeinsames Musizieren mit dem seinerzeit noch am Anfang einer großen Karriere stehenden Robert Holl imponierend festgehalten. Aufschlussreich ist nicht zuletzt dem Chor des Musikvereins genauer zuzuhören: es handelt sich um ein Tondokument aus der Zeit „vor Bernhard Klee“; Vergleiche mit fast allen verfügbaren späteren Aufzeichnungen belegen eine um ein Vielfaches höhere Präsenz des Chores.