Jugendsinfonieorchester hat einen großartigen Probensaal

Pressemeldung der Tonhalle Düsseldorf:

"Neuer Probensaal für die Nachwuchsorchester der Tonhalle und das notabu.ensemble"

Über 200 junge Musiker spielen in den drei Nachwuchsorchestern, Kinderorchester, U 16 und Jugendsinfonieorchester der Tonhalle. Gemeinsam mit dem "notabu.ensemble neue musik" weihten Oberbürgermeister Thomas Geisel, Kulturdezernent Hans‐Georg Lohe, Tonhallen‐Intendant Michael Becker und der Investor Gil Bronner am Freitag die neue Probenstätte im Musikbunker am Gatherweg ein.

Zum 40‐jährigen Bestehen im Jahr 2007 wurde das 1967 gegründete Jugendsinfonieorchester Bestandteil der Tonhalle und damit bis heute deutschlandweit das einzige Jugendorchester, das an ein Konzerthaus angebunden ist. Aus ursprünglich 60 Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters wurden in den letzten Jahren über 200 Nachwuchsmusiker, zur optimalen Förderung aufgeteilt in drei Altersklassen.

Zunehmender Platzmangel erforderte eine neue Lösung für die Probensituation aller drei Orchester, die mit dem großzügigen Dachgeschoss des Musikbunkers am Gatherweg nun gegeben ist. Die Kinder‐ und Jugendorchester teilen sich den Probenraum mit dem "notabu.ensemble neue musik", das mit der Konzertreihe „Na hör’n Sie mal!“ ebenfalls regelmäßig in der Tonhalle zu Gast ist.

Weitere Informationen zum Konzertprogramm erhalten Sie unter www.tonhalle.de.
Tickets über www.tonhalle.de oder an der Konzertkasse:
Mo ‐ Fr: 10 bis 19 Uhr Sa: 10 bis 14 Uhr
Telefon: 0211 ‐ 89 96 123

Der neue Probensaal vermittelt einen überwältigenden Eindruck sowohl in optischer als auch in akustischer Hinsicht. Die jungen Musikerinnen und Musiker finden optimale Möglichkeiten vor und es kann als sicher angenommen werden, dass diese Voraussetzungen erhebliche Auswirkungen auf die Qualität haben werden. Zudem wird die herausragende Arbeit von Ernst von Marschall beflügelt werden.

Gil Bronner als Investor ist in besonderer Weise für die wunderbare Umsetzung des Projektes zu danken. Dank aber auch an die Landeshauptstadt Düsseldorf, die sich mit dieser Investition in die Zukunft vieler jugendlicher Musikerinnen und Musiker, aber auch in die Verbesserung unseres Bildungssystem eingebracht hat.

Allen jungen Musikerinnen und Musikern, aber auch dem großartigen "natabu.ensemble" wünschen wir als Städtischer Musikverein zu Düsseldorf viel Glück und Erfolg sowie viel Freude in der neuen Wirkungsstätte.

Manfred Hill
-Vorsitzender-
am 17. Mai 2015 - 15.00 Uhr

Bild: Das Jugendsinfonieorchester zusammen mit dem Chor des Städtischen Musikvereins in der Tonhalle Düsseldorf anlässlich der Aufführung von Beethovens 9. Symphonie unter der Leitung von Ernst von Marschall.