Lukasz Borowicz

Uraufführung – Auftragswerk der Tonhalle Düsseldorf

Oskar Gottlieb Blarr: Symphonie Nr. 4 “De revolutionibus orbium coelestium“ - Nicolaus Copernicus in honorem- für Alt, Bariton, Kinderchor, gemischten Chor, Orgel und Orchester

Evelyn Krahe, Alt
Konrad Jarnot, Bariton
Karl Heinz Glöckner, Tuba
Christiane Oxenfort, Kontrabassflöte
Frank Volke, Orgel
Jugendchor der Städtischen Clara-Schumann-Musikschule
Einstudierung: Justine Wanat
Der Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Einstudierung: Marieddy Rossetto
Düsseldorfer Symphoniker
Lukasz Borowicz

Bild: Marieddy Rossetto, Oskar Gottlieb Blarr, Lukasz Borowicz (v.l.n.r.) glücklich auf der Premierenfeier nach der Uraufführung.