Mahler: Symphonie Nr. 8 „Symphonie der Tausend”

Tilson Thomas, Michael Ausgerechnet die „unaufführbare“ 8. Symphonie von Gustav Mahler stand bei Einladungen, die an den Chor des Städtischen Musikvereins ergingen, immer wieder auf der Wunschliste der Konzertveranstalter im In- und Ausland. So kam es, dass der Chor allein in den 70er, 80er und 90er Jahren dieses wahrhaft „große“ Werk in Düsseldorf , Duisburg, Köln, München, Amsterdam, Rotterdam, London, Orange, Gent ,Brüssel und schließlich beim Cincinnati May Festival/USA aufführte. Dirigenten waren u.a. Rafael Frühbeck de Burgos, Bernhard Klee, Vaclav Neumann, James Conlon, Bernard Haitink, Lorin Maazel und Michael Tilson-Thomas. Sogar eine Schallplattenproduktion unter Leonard Bernstein war beim Royal Concertgebouw Orchestra für die Deutsche Grammophon fest vereinbart; der Tod Bernstein‘s verhinderte leider das Projekt. Der Mitschnitt aus dem Palais des Beaux-Arts in Brüssel von 1977 dokumentiert eine der spannendsten Interpretationen unter dem jungen, in Hollywood geborenen Amerikaner Michael Tilson-Thomas. Es war auch eine der vielen und schönen gemeinsamen Auftritte mit dem Philharmonia Chorus, London. Dem Tonmeister von BRT muß man auch heute noch ein großes Kompliment machen; trotz drangvoller Enge auf dem Podium ist ein hochdifferenziertes Klangbild eingefangen worden.