Mendelssohn Bartholdy: Elias

Wie kaum ein zweites Werk steht der ELIAS als Symbol für das 30jährige Wirken von Hartmut Schmidt als Chordirektor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf:

1966 unter seiner Leitung in Tongeren, 1984 jene legendäre Aufführung unter Wolfgang Sawallisch in München und 1989 -anläßlich 25 Jahre Chordirektion- wiederum unter seiner Leitung und mit Sohn Andreas in der Titelpartie. Auch wenn die überfällige CD-Produktion für EMI unter James Conlon erst ein Jahr nach seinem Abschied –und somit vom Nachfolger- einstudiert wurde, bleiben doch der typische und international geschätzte Chorklang sowie die Diktion des Musikvereins unverkennbar als kostbares Ergebnis von 3 Jahrzehnten Chorerziehung durch Hartmut Schmidt.

Es war nur folgerichtig, dass der Musikverein und die Düsseldorfer Symphoniker die für Januar 2007 lange vorausgeplanten ELIAS - Aufführungen dem Andenken dieses großen europäischen Chorleiters widmeten.

In einer für das Riesenwerk enorm kurzen Probenzeit von nur 5 Wochen vollbrachte Marieddy Rossetto das Kunststück, den Chor zu einer unglaublich beeindruckenden, von Dirigent, Solisten, Presse und Publikum einhellig bejubelten Aufführungsreife zu führen, die in der langen Geschichte des Musikvereins ihresgleichen suchen dürfte. Besonders hingewiesen sei auf die Rolle des „kleinen Chores“, der die Aufgaben der Quartette (ansonsten von Solisten interpretiert) übernahm.

Stehende Ovationen nach allen drei Konzerten unterstrichen, dass der traditionsreiche Musikverein sich glücklich schätzen darf, in Marieddy Rossetto eine großartige und in die Zukunft weisende Chordirektorin gefunden zu haben, die es meisterhaft versteht, den in vielerlei Hinsicht deutlich veränderten Voraussetzungen für eine Chorarbeit im 21. Jahrhundert die richtigen und vor allem perspektivischen Arbeitskonzepte entgegenzusetzen.

Der hier dokumentierte ELIAS wurde somit zu einem Meilenstein für die Zukunft des Chores; einer Zukunft, der der von Marieddy Rossetto geleitete Musikverein mit großer Zuversicht entgegen schreiten darf!

Fiore, John
bei der Aufführung des Elias von
Felix Mendelssohn Bartholdy
im Januar 2007 Prof. Hartmut Schmidt Rossetto, Marieddy
versunken in der Musik
links: John Fiore, Mitte: Hartmut Schmidt †, rechts: Marieddy Rossetto