Mendelssohn Bartholdy: Elias

Es ist fast bezeichnend: erst bei den „Aufräumarbeiten“ nach vielen Jahren der intensiven Beschäftigung mit dem Schallarchiv des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf fallen dem Verfasser dieser Zeilen zwei Tonbandkassetten in die Hände, die das Jubiläumskonzert „25 Jahre Chordirektor Prof. Hartmut Schmidt“ dokumentieren. Mendelssohn Bartholdys ELIAS hatte er sich gewünscht, und der Musikverein entsprach natürlich „mit 1000 Freuden“. Andreas Schmidt, der Sohn des Chordirektors, hatte inzwischen eine Weltkarriere als Bariton (Lied und Oper) gemacht und sang in den größten Opern- und Konzerthäusern der Welt unter Leitung der internationalen Dirigentenelite. Durch einen glücklichen Umstand konnte er seine vielen Termine so einrichten, dass es anlässlich des väterlichen Jubiläums zu einem grandiosen „Familientreffen“ kam. Andreas Schmidt war damals sicherlich weltweit einer der besten Interpreten des Elias.

Die sprichwörtliche Bescheidenheit von Hartmut Schmidt führte allerdings auch dazu, dass zwar schon damals von der Tonmeisterklasse seiner (Robert-Schumann-) Hochschule ein professioneller Digital-Mitschnitt erstellt wurde, das originale Digitalband jedoch verschollen ist. Alle Bemühungen des Musikvereins, für diese Dokumentation das digitale Ursprungsmaterial nutzen zu können, schlugen fehl. So haben wir uns nach Abhören der analogen Tonbandkassetten-Kopien entschlossen, hierauf zurückzugreifen, schon mit Blick auf die historische Bedeutung des seinerzeitigen Konzertes. Alle für dieses 20 Jahre alte „Behelfsmedium“ vergangener Tage typischen Ausfallerscheinungen bitten wir im Sinne der Sache zu entschuldigen. Gleichwohl halten wir ein ergreifendes Zeugnis der hohen interpretatorischen Kompetenz von Hartmut Schmidt in Händen, ganz zu schweigen von seiner ausgesprochen glücklichen Hand in der nicht ganz einfachen Auswahl der Solisten. Die Verpflichtung eines Solisten des weltberühmten Tölzer Knabenchores war übrigens ein zusätzliches „Geschenk“ des Musikvereins, der in der Vergangenheit mehrfach mit den durch Gerhard Schmidt-Gaden betreuten Elite-Sängern aus Bayern musizieren konnte.

Prof. Hartmut Schmidt
Hochverehrter Chordirektor des Musikvereins
von 1960 bis 1990
Professor Hartmut Schmidt