Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 2 “Lobgesang”

Sergiu Comissiona mit Hartmut Schmidt
in IsraelDie Konzertreise des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf nach Israel um die Jahreswende 1987/88 stand im Zusammenhang mit der alljährlich vom Israelischen Rundfunk zu dieser Zeit ausgerichteten „Woche der Chormusik in Jerusalem“. Neben den „Carmina Burana“ von Carl Orff unter David Shallon brachte dieses Gastspiel auch die Begegnung mit dem in der Fachwelt hoch gelobten rumänischen Dirigenten Sergiu Comissiona, der sich sowohl in den U.S.A. (Huston Symphony, American Symphony, Chcago Symphony, Cleveland Orchestra und New York City Opera) als auch in Europa (Netherlands Radio Philharmonic, Gothenburg Symphony) großer Anerkennung erfreuen durfte. Die lange Zeit zu unrecht verschmähte 2. Symphonie von Mendelssohn wurde in der zweiten Hälfte der 80er Jahre des XX. Jahrhunderts für den Musikverein gradezu ein „Schlager“, hatte man dieses Werk doch unter Bertini, Shallon und Sawallisch in Frankfurt, Düsseldorf, Berlin (Ost wie West!), Leipzig, Dresden aufgeführt. Nachdem der Chor mit Carmina die Henry Crown Symphony Hall kennen gelernt hatte, fand das Mendelssohn-Konzert im zweiten Saal des Jerusalem Theatre, dem Sherover Theatre statt. Dankbar sind wir dem Israelischen Rundfunk für die dem Chor überlassene hervorragende Bandkopie in Sendequalität.