Mendelssohn-Denkmal

Im Jahre 2010 beginnen konkrete Bemühungen das Denkmal für Felix Mendelssohn Bartholdy in Düsseldorf wieder in den öffentlichen Raum zu bringen. Der Kulturbeigeordnete Hans-Georg Lohe und der ehemalige Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf, Bernd Dieckmann, stellten sich an die Spitze einer Bürgerinitiative, in der der Städtische Musikverein auch federführend tätig ist und sein wird. Es soll ein Förderverein zur Wiederaufstellung des Mendelssohn-Denkmals gegründet werden, in dem die Kräfte der Stadt und der Bürgerschaft für dieses lobenswerte Projekt gebündelt werden können.

Bild: Ein beschämendes Dokument aus der Nazizeit vom Reinhafen in Düsseldorf. Im Jahre 1940 wurde das Mendelssohn-Denkmal, nachdem es 1936 aus dem öffentlichen Raum entfernt, endgültig zerstört und zu "einer 'Metallspende' für Volk und Führer" vorbereitet wurde. Die Freude des Arbeiters mit der zum Spott aufgesetzten Pickelhaube ist bezeichnend.

(siehe hierzu auch die Einträge vom 3.8.1901, 30.7.1936, 15.4.1940, 13.10.2010 und 10.11.2010)