Michel Rühl

Musikfest = Wuppertal - Niederrheinisches Musikfest am 5.6.1950

Konzertreise nach Wuppertal:
Arthur Honegger: „Der Totentanz"
Niederrheinisches Musikfest in Wuppertal
Erna Dietrich, Ingeborg Lasser, Kurt Gester,
Heinz Drache, Sprecher
Städtisches Orchester Düsseldorf
Stadthalle Wuppertal-Elberfeld

Bild und Kurzbiographie: Heinz Drache (* 9. Februar 1923 in Essen; † 3. April 2002 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler. Drache machte sein Abitur am Alfred-Krupp-Gymnasium in Essen-Frohnhausen. Wie viele andere Schauspieler begann er seine Karriere am Theater. Er spielte in Nürnberg, Düsseldorf und Berlin. In Berlin lernte Drache den bekannten Schauspieler und Regisseur Gustaf Gründgens kennen. Dieser holte ihn später nach Düsseldorf, wo Drache für eine Rolle in Schillers 'Die Räuber' und in dem Stück 'Der Schatten', uraufgeführt im Jahr 1947, verpflichtet wurde. Zu seinen Kollegen zählten unter anderem Käthe Gold, Marianne Hoppe, Gustav Knuth und Elisabeth Flickenschildt. Berühmtheit erlangte Drache aber erst durch seine Rollen in Kriminalfilmen nach Edgar Wallace und Francis Durbridge. Heinz Drache war seit 1957 verheiratet, der Ehe entstammen drei Kinder. Er starb nach einem längeren Krebsleiden an einer Lungenentzündung in einem Berliner Krankenhaus. Sein Grab befindet sich auf dem Berliner Friedhof Dahlem.