Monographie zum Städtischen Musikverein vorgestellt

Monographie zum Städtischen Musikverein vorgestellt

Kultur Zu Gast im Rathaus

Dieses Jahr konnte der Städtische Musikverein sein 200-jähriges Bestehen feiern. Die Monographie "Der Bürger erhebt seine Stimme. Der Städtische Musikverein zu Düsseldorf und die bürgerliche Musikkultur im 19. und 20. Jahrhundert" befasst sich - wie der Titel schon vermuten lässt - mit der Rolle des Musikvereins und seiner mittlerweile 200-jährigen Geschichte.

Buchpräsentation im Dreiklang: Landeshauptstadt Düsseldorf - Robert-Schumann-Hochschule - Städtischer Musikverein. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Prof. Dr. Dr. Volker Kalisch, Prorektor der RSH, Dr. Nina Sträter, Autorin, Manfred Hill, Musikvereinsvorsitzender (v.r.n.l.) Foto: Young
Buchpräsentation im Dreiklang: Landeshauptstadt Düsseldorf - Robert-Schumann-Hochschule - Städtischer Musikverein.
Oberbürgermeister Thomas Geisel, Prof. Dr. Dr. Volker Kalisch, Prorektor der RSH, Dr. Nina Sträter, Autorin, Manfred Hill, Musikvereinsvorsitzender (v.r.n.l.) Foto: Young

Im Rahmen eines Empfangs wurde die Publikation am Dienstag, 18. Dezember, öffentlich vorgestellt. Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte dazu Vertreter der kooperierenden Institutionen wie Manfred Hill, Vorsitzender des Musikvereins, Prof. Dr. Dr. Volker Kalisch, Prorektor für Studium, Lehre und Forschung der Robert-Schumann-Hochschule und die Autorin Dr. Nina Sträter, im Rathaus.

Text und Bilder: Homepage der Landeshauptstadt Düsseldorf

Der Bürger erhebt seine Stimme - Monografie von Dr. Nina Sträter zur Geschichte des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf, vorgestellt durch Oberbürgermeister Thomas Geisel im Rathaus am 18.12.2018. Foto: Young.
Der Bürger erhebt seine Stimme - Monografie von Dr. Nina Sträter zur Geschichte des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf, vorgestellt durch Oberbürgermeister Thomas Geisel im Rathaus am 18.12.2018. Foto: Young.