Musikfest in Köln

Musikfest = Köln - 39. Niederrheinisches Musikfest am 8., 9. und 10. Juni 1862

Erster Tag:
Salomon, Oratorium von Händel, nach der Original-Partitur mit Orgelbelgeitung von F. Mendelssohn-Bartholdy

Zweiter Tag:
1. Teil:
1. Sanctus und Osanna a d. hohen Messe in H-Moll für sechsstimmigen und Doppel-Chor von S. Bach
2. Ouvertüre und Szenen aus der Oper Iphigenie in Aulis von Gluck

2. Teil:
3. Sinfonie in D-Moll Nr. 9 mit Schluß-Chor von Beethoven

Dritter Tag:
1. Sinfonie in D-Dur von Haydn
2. Konzert-Arie für Tenor von W. A. Mozart (Weh' mir, ist's Wahrheit)
3. Die Nacht, Hymne von W. Hartmann für Chor, Solo und Orchester, komponiert von Ferd. Hiller (Soli von Herrn Schneider und Frau Dustmann)
4. Ouvertüre zur Genoveva von R. Schumann
5. Chor aus Salomon von Händel
6. Klavier-Konzert in D-Dur Nr. 20 von Mozart (Herr Ferd. Hiller)
7. Arie aus Jessonda von Spohr (Frau Dustmann)
8. Ouvertüre zu Ruy Blas v. Mendelssohn-Bartholdy
9. Chor aus Salomon von Händel

Sopran: Frau L. Dustmann, k.k. Kammersängerin, Wien - Frl. Gertrud v. Conraths aus Köln
Alt: Frl. Schreck, Konzertsängerin aus Bonn
Tenor: Herr Karl Schneider, herzogl. Opernsänger aus Wiesbaden
Baß: Herr C. Becker, großherzogl. Opernsänger aus Darmstadt - Herr C. Hill, Konzertsänger aus Frankfurt-M.

Unter Mitwirkung
des Herr Fr. Weber, Domorganisten und kgl. Musik-Direktor zu Köln

Dirigent: Städt. Kapellmeister F. Hiller aus Köln

Mitwirkende: 716 (Chor 569, Orchester 139)
Lokal: Gürzenich-Saal

Sonntag, den 8. Juni, von 6-9 Uhr, Frühstück im Zoologischen Garten - Mittwoch den 11. Juni, morgens 9 Uhr, Eisenbahnfahrt nach Brühl. Promenade im Park. Abends Bal paré.