Musikfest in Köln

Musikfest = Köln – 51. Niederrheinisches Musikfest am 24., 25. und 26. Mai 1874

Erster Tag:
1. Samson von G. F. Händel
2. Triumphlied von Joh. Brahms

Zweiter Tag:
1. Pastoral-Sinfonie von L. v. Beethoven
2. Die Zerstörung Jerusalems, Oratorium von F.Hiller

Dritter Tag:
1. Sinfonie in A-Dur von F. Mendelssohn-Bartholdy
2. Arie aus Euryanthe von C. M. von Weber – (Otto Schelper)
3. Arie aus der Zauberflöte von W. A. Mozart – (Frau Peschka-Leutner)
4. Violinkonzert in A-Moll von Viotti – (Prof. Joachim)
5. Ouvertüre zur Genoveva von R. Schumann
6. Arie aus Iphigenie in Tauris von Chr. Gluck – (Franz Diener)
7. Ungarische Tänze für die Violine nach Brahms
8. Drei Lieder, vorgetrag. von Frau Amalie Joachim
9. Chor

Solisten der Gesangspartien:
Sopran: Frau Peschka-Leutner, Köln
Alt: Frau Amalie Joachim, Berlin
Tenor: Franz Diener, Berlin
Baß: Georg Henschel, Berlin – Otto Schelper, Köln

Außerdem: Prof. Jos. Joachim, Berlin (Violine) – Kgl. Musikdirektor Frz. Weber, Köln (Orgel)

Dirigent: Dr. Ferd. Hiller, Köln

Mitwirkende: 693 (Chor 552, Orchester 133)
Lokal: Großer Gürzenich-Saal