Musikfest in Köln

Musikfest = Köln – 66. Niederrheinisches Musikfest am 9., 10. und 11. Juni 1889

Erster Tag:
1. Krönungshymne von G. F. Händel
2. Sinfonie in C-Moll von L. v. Beethoven
3. Missa solemnis von L. v. Beethoven

Zweiter Tag:
1. Kantate für Doppelchor Nun ist das Heil von Bach
2. Vorspiel und Schlußchor aus Parsifal von Wagner
3. Das Paradies und die Peri (1. und 2. Teil) von R. Schumann
4. Das Fest bei Capulet mit der dramatischen Sinfonie Romeo und Julie von H. Berlioz
5. Sinfonie Nr. 1 in C-Moll von Joh. Brahms
6. Die erste Walpurgisnacht von Felix Mendelssohn-Bartholdy

Dritter Tag:
1. Ouvertüre zur Oper Freischütz v. C. M. v. Weber
2. Arie des Josef in Aegypten, vorgetragen von Herrn van Dyck
3. Violinkonzert von L. v. Beethoven – (Prof. Joachim)
4. Szene und Arie aus Fidelio von L. v. Beethoven – (Frau Klafsky)
5. Das Gastmahl bei den Phäaken aus Odysseus von Max Bruch
6. Liebesszene aus Tristan und Isolde von R. Wagner – (Frau Klafsky, Frau Papier-Paumgartner und Herr van Dyck)
7. Arie aus Alfonso und Estrella von Frz. Schubert – (Karl Perron)
8. Romanze für die Violine (G-Dur) von L. v. Beethoven – (Prof. Joachim)
9. Lieder von R. Schumann und Frz. Schubert – (Frau Papier-Paumgartner)
10. Marsch und Chor aus den Ruinen von Athen von L. v. Beethoven

Solisten der Gesangspartien:
Sopran: Frau K. Klafsky, Opernsängerin, Hamburg – Frl. Pia von Sicherer, München
Alt: Frau Papier-Paumgartner, Kammersängerin, Wien
Tenor: Ernest van Dyck, Hofopernsänger, Wien
Baß: Karl Perron, Opernsänger, Leipzig

Außerdem: Prof. J. Joachim, Berlin (Violine) – Arnold Mendelssohn, Köln (Orgel)

Dirigent: Prof. Dr. Frz. Wüllner (Bild), Köln

Mitwirkende: 687 (Chor 537, Orchester 141)
Lokal: Gürzenich-Saal