Musikreise nach Chemnitz zum „Tag der Deutschen Einheit“ 2017

Musikverein vom Kurztrip aus Chemnitz zurück

Auch für das Jahr 2017 hatten die Theater Chemnitz, vertreten durch den Intendanten Christian Dietrich, den Städtischen Musikverein wieder zur Teilnahme am Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit in die Oper Chemnitz eingeladen.

Fast 50 Sängerinnen und Sänger begaben sich am Sonntag, dem 1.10., auf eine lange, aber kurzweilige Reise in Düsseldorfs Partnerstadt. Dem darauffolgenden Montag waren die Proben vorbehalten aber auch eine sehr schöne Besichtigung des sehenswerten Straßenbahnmuseums der Stadt Chemnitz stand an. Unser "Chemnitzer" Sänger, Dr. Karl-Hans Möller bot eine private Stadtführung an. Dr. Möller war Jahrzehnte Dramaturg am Theater Chemnitz und alle Reiseteilnehmer lernten viel über die Stadt und ihre Theatergeschichte. Allüberall trafen wir mit Kolleginnen und Kollegen von Dr. Möller zusammen und viele interessante Gespräche ermöglichten sich. Der Stadtrundgang führte auch durch die "Straße des Lichts" im Park vor dem Schauspielhaus. Hier konnten wir Laternen aus den Partnerstädten von Chemnitz bewundern. Dabei waren natürlich auch zwei historische Gaslaternen aus Düsseldorf. Am Vormittag des Einheitstages besichtigten wir das SMAC, das archäologische Museum in Chemnitzs alten Kaufhausbau im Bauhausstil, dem "Schocken". Sehr beeindruckt waren alle Teilnehmer von der Architektur des Museums und von der großartigen Präsentation aller Ausstellungsstücke. Alleine dieses Haus ist einen Besuch in Chemnitz wert.

Am Tag der Deutschen Einheit fand dann das umjubelte Festkonzert in der Oper mit folgender Besetzung statt:

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125

  • Elena Gorshunova, Sopran
  • Sylvia Rena Ziegler, Alt
  • Hubert Walawski, Tenor
  • Zoltán Nagy, Bass
  • Chor der Oper Chemnitz (Einstudierung: Stefan Bilz),  Singakademie Chemnitz (Einstudierung: Andreas Pabst), Universitätschor der TU Chemnitz (Einstudierung: Prof. Conrad Seibt), Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf (Einstudierung: Marieddy Rossetto)
  • Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz
  • Clemens Schuldt, Dirigent

Im anschließenden kleinen Empfang in der Oper fand Intendant Christian Dietrich bewegende Worte über die Einheit in Deutschland und brachte zum Ausdruck, dass der erneute Besuch des Städtischen Musikvereins von ihm sehr begrüßt wird. Als Vorsitzender des Musikvereins überbrachte ich die Grüße der Partnerstadt Düsseldorf und bedankte mich für die wunderbare Betreuung durch die Oper in Gestalt von Herrn Patrik Wurzel, der immer für uns ein offenes Ohr hatte.

Der 4.10. wurde zum Autobahntag für die Rückfahrt. Schöne Tage im Osten unseres Landes waren zu Ende.

Manfred Hill

-Vorsitzender-

am 4.10.2017 - 22.00 Uhr

Bilder: Georg Lauer