Musiksafari – Familienwoche der Tonhalle

Digitale Familienwoche vom 20. bis 28. Februar – live im Kinderzimmer

MUSIKSAFARIS FÜR FAMILIEN

Große und kleine Musikfans brauchen auf die traditionelle Familienwoche der Tonhalle im Februar nicht zu verzichten. Da aufgrund der Corona-Pandemie aktuell kein Publikum ins Konzerthaus darf, kommt die Tonhalle einfach direkt in die Kinderzimmer. Unter dem Titel „Musiksafari“ veranstaltet die Tonhalle vom 20. bis 28. Februar 2021 eine Woche volles Programm: über 20 Livemusik-Sessions für Kinder von 0 bis 6 Jahren und zum Abschluss eine große Videoproduktion für die ganze Familie aus dem wunderschönen Mendelssohn-Saal.

Die digitalen Musiksafaris gibt es in allen bekannten Reihenformaten der Familienwoche und maßgeschneidert für die unterschiedlichen Altersgruppen. Mithilfe des Videokonferenztools Zoom werden sie live übertragen und ermöglichen Interaktion wie im Livekonzert.

„Die Familienwoche lebt von dem engen Kontakt zwischen den Künstlerinnen und Künstlern auf der Bühne und ihrem Publikum. Es geht uns immer um das intensive, gemeinsame Erleben von Musik. Und genau das wollen wir nun auch mit unseren Musiksafaris online in die Kinderzimmer transportieren“, so Katharina Höhne und Ariane Stern, die Konzertpädagoginnen der Tonhalle über ihr Programm.

So erleben Kinder und Eltern vor den Bildschirmen ganz nah bei sich ihre geliebten Familienwochen-Helden: In „Plutino“ geht’s mit den Tanzprofis Nora und Ray in den tiefen Märchenwald, wo sich einst Hänsel und Gretel verirrten. „Sterntaler“-Puppe Clara bläst zur großen Bärenjagd. Das Ensemble Unterwegs bringt in „Himmelblau“ Eltern und Babys gleichermaßen in Bewegung, wohingegen Yogalehrerin Antje Keyenburg gemeinsam mit den Solo-Harfenistinnen in „Ultraschall“ für wohlige Entspannung sorgt. Bei allen Musiksafaris sind Musikerinnen und Musiker der Düsseldorfer Symphoniker fester Bestandteil des Expeditionsteams.

Und wen die Reiselust vollends packt, der kann sich zum Abschluss der Familienwoche auf den Schwingen der Musik in noch fernere Welten mitnehmen lassen: „Weit weg“ heißt die „Sternschnuppen“-Produktion, die als großes Musiksafari-Finale am Sonntag, den 28. Februar kostenlos auf tonhalle.de und dem YouTube-Kanal der Tonhalle präsentiert wird. Auch hier spielen Musikerinnen und Musiker aus dem Orchester gemeinsam mit weiteren Gästen der freien Szene Düsseldorfs.

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, auch wenn’s ums Reisen geht – und deshalb bekommen alle Musiksafari-Reisenden zur Einstimmung vorab eine „Reisetasche“ per Post zugeschickt, gepackt mit allerlei Spielen, Bastelideen und natürlich mit jeder Menge Musik.

Der Vorverkauf zu den Musiksafaris startet am Dienstag, 2. Februar um 10 Uhr – ausschließlich online. Schnell sein lohnt sich, denn für jede Livemusik-Session gibt es nur 30 Tickets. Auf tonhalle.de kann jede Familie den Zugang zu ihrer Lieblingsreihe buchen. Der Kauf eines Online-Tickets zu 15 Euro gilt als Zugang für einen Haushalt, unabhängig von der Anzahl der Familienmitglieder. Der persönliche Link zur gebuchten Musiksafari wird zwei Tage vor der Veranstaltung per Mail zugeschickt.

Die „Sternschnuppen“-Produktion „Weit weg“ wird kostenlos am Sonntag, 28. Februar um 15 Uhr ausgestrahlt. Um auch für diese Expedition gerüstet zu sein, kann man sich im Vorfeld die Reisetaschen an der Konzertkasse abholen (Abholzeiten s.u.).

 

DIE EINZELNEN MUSIKSAFARI-FORMATE

Ultraschall – Musik und Entspannung für Schwangere
„Reise ins Innere“

Mi, 24.2. um 18 Uhr
Online-Ticket 15 Euro

Holen Sie sich musikalische Wärme ins Haus: Bei unserer „Ultraschall“-Livesession betreten die Solo-Harfenistinnen der Düsseldorfer Symphoniker Ihr Wohnzimmer und freuen sich, für Sie die Saiten ihres Instrumentes in sanfte Schwingungen zu bringen. Damit die Entspannung zur Musik auch gelingt, gesellt sich Yoga-Lehrerin Antje Keyenburg hinzu und leitet Yoga-Übungen an. Machen Sie es sich gemütlich und lassen sich auf eine „Reise ins Innere“ mitnehmen.

mit:
Sophie Schwödiauer, Harfe
Fabiana Trani, Harfe
Antje Keyenburg, Yoga
Raphael Hustedt, Kamera

***

Himmelblau – für die Allerkleinsten von 0 bis 2 Jahren
„Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“

Di, 23.2. um 10 / 11.30 / 14.30 / 16 Uhr
Mi, 24.2. um 10 / 11.30 Uhr
Do, 25.2. um 10 / 11.30 Uhr

Online-Ticket 15 Euro

Laufen ist nur eine Möglichkeit: Robben, krabbeln, rollen oder kriechen geht auch wunderbar – oder sich doch einfach tragen lassen. Babys können davon ein Lied singen! Das Ensemble Unterwegs ebenso. Mit Liedern zum Mitsingen, Mitwandern, Mittanzen und Mitfühlen sorgen die vier Musikerinnen für viel Bewegung rund um die Krabbeldecke. Immer mit dabei: „ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“.

mit:
Ensemble Unterwegs
Barbara Schachtner, Gesang
Veronika Aluffi, Violine
Friederike Imhorst, Viola
Anna Betzl-Reitmeier, Violoncello
Stephanie Riemenschneider, Konzept
Sabine Kreiter, Bühne
Raphael Hustedt, Kamera

***

Sterntaler – für alle zwischen 2 und 4 Jahren
„Wir gehen auf Bärenjagd“
Sa, 19.2. um 10 / 11.30 / 14.30 / 16 Uhr

So, 20.2. um 10 / 11.30 / 14.30 / 16 Uhr
Online-Ticket 15 Euro

Steht das Boot schon bereit? Ist die Höhle gebaut? Sind die Ohren gespitzt und die Instrumente gestimmt? Dann kann’s ja losgehen: „Sterntaler“-Puppe Clara lädt zur Bärenjagd ein. Zusammen mit drei tapferen Musikern fängt sie den ganz Großen – und sie haben keine Angst in den Hosen! Dabei geht es über Stock und Stein, über Fluss, Wald und Feld, über Klarinettenklappen, Cellosaiten und schließlich hinein in die Höhle des Bären …

mit:
Evelyn Arndt, Puppenspiel
Ulrich Kisters, Klavier, Akkordeon, Arrangements
Ege Banaz, Klarinette
Martin Holtzmann, Violoncello
Susanne Diesner, Kamera
Ariane Stern, Konzept

***

Plutino – für alle zwischen 4 und 6 Jahren
„Hänsel und Gretel“
Fr, 26.2. um 15 / 16.30 Uhr
Sa, 27.2. um 11 / 15 / 16.30 Uhr
So, 28.2. um 11 / 14 / 15.30 Uhr

Online-Ticket 15 Euro

Nora und Ray werden magisch in den Wald hineingezogen, in dem sich einst das Märchen der berühmten Geschwister Hänsel und Gretel abgespielt haben soll. Doch irgendetwas ist eigenartig! Das Knacken der Äste, das Rauschen der Blätter – egal wohin die beiden hören, der Wald scheint zu klingen. Oder ist der Wald etwa verwunschen? Den Schauplätzen des Grimm’schen Klassikers folgend, erleben Nora und Ray ihr eigenes Märchenabenteuer. Und die Kinder an den Bildschirmen sind direkt mit dabei.

mit:
Nora Pfahl, Moderation und Tanz
Ray Rayboom, Tanz
Jochen Mauderer, Klarinette
Karin Schott-Hafner, Violine
Martina Gerhardt, Violoncello
Thomas Möller, Klavier
Raphael Hustedt, Kamera
Katharina Höhne, Konzept

***

Sternschnuppen – für alle ab 6 Jahren
„Weit weg“
So, 28.2. um 15 Uhr

kostenlos auf tonhalle.de
Abholtage für die „Reisetaschen“ an der Konzertkassen:
Fr, 19.2. & Fr, 26.2., jeweils von 16 bis 18 Uhr
Sa, 20.2. & Sa, 27.2., jeweils von 10 bis 12 Uhr

Nele öffnet das Paket – und muss kräftig niesen: Eine starke Duftwolke aus allerlei Gewürzen kribbelt ihr in der Nase und zieht sie mit sich fort ... mitten hinein in das bunte Treiben einer fernen, fremden Welt. Weit weg von Zuhause scheinen nicht nur die Gerüche, sondern auch die Geräusche und Klänge alles andere als vertraut. Nele erforscht immer der Nase nach ihre neue Umgebung und tappt dabei Schritt für Schritt und Ton für Ton in ein spannendes Hörabenteuer.

mit:
Kammerensemble der Düsseldorfer Symphoniker
Muzaffer Gürenc, Saz
Selman Sezek, Percussion
Laura Maire, Sprecherin
Silvia Dierkes, Illustrationen
Jörn Neumann, Kamera und Produktion
Torsten Helbron, Ton und Produktion
Katharina Höhne, Text und Konzept