Musikverein weiter international auf CD

Am 25. März ist bei EMI eine 6-CD-Box mit den großen Chor-Orchesterwerken von Felix Mendelssohn Bartholdy erschienen:

„Paulus“, „Elias“, „Lobgesang“.

Initiator der seinerzeitigen Produktionen unter Rafael Frühbeck de Burgos, James Conlon und Wolfgang Sawallisch war der Städtischer Musikverein zu Düsseldorf. Auf seine Initiative hin erscheinen nun auch die Wiederveröffentlichungen der großen Mendelssohn-Chorwerke, und zwar weltweit. Schon im vergangenen Jahr konnte der Düsseldorfer Chor nach jahrelangen Bemühungen erreichen, dass die von ihm produzierten Schumann-Oratorien bei EMI wieder vollständig zugänglich wurden. Abseits der beiden ehemaligen Düsseldorfer Musikdirektoren veröffentlichte Universal Music unter seinem Label Deutsche Grammophon jüngst alle Mahler-Werke, so auch das von den Düsseldorfern unter Riccardo Chailly in Berlin aufgenommene „Klagende Lied“. Der Musikverein steht auch weiter in Verhandlungen mit der Tonträgerindustrie, so ist für das Jahr 2012 an eine große Edition der von James Conlon mit dem Gürzenich-Orchester aufgenommenen Werke des Spätromantikers Alexander von Zemlinsky gedacht, woran der Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf beteiligt ist. Zudem laufen derzeit Gespräche mit Universal Music hinsichtlich der Wieder-Verfügbarkeit der Koch-Schwann-Aufnahmen „Von deutscher Seele“ unter Heinrich Hollreiser und der „13. Symphonie“ von Dimitri Schostakowitsch unter David Shallon. Letztlich wartet man gespannt auf die DVD-Edition von Schumanns „Manfred“ bei ARTHAUS, die 2010 in der Tonhalle aufgezeichnet worden ist.

Die „klingende Visitenkarte“ Düsseldorf bleibt so allerorts unverändert präsent.

Düsseldorf, den 29. 3. 2011

-Manfred Hill - Rainer Großimlinghaus-
(Vorsitzender) (Schallarchiv)