Musikvereinsvorsitzender erhält den Martinstaler der Landeshauptstadt Düsseldorf

1.12.2010
Zum neunten Mal verlieh die Landeshauptstadt Auszeichnungen für jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit:

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement wurden dreizehn Düsseldorferinnen und Düsseldorfer am 1. Dezember mit dem Martinstaler ausgezeichnet. Es ist das neunte Mal, dass die Stadt jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit mit dieser Auszeichnung würdigt. Die Bürgerinnen und Bürger, die sich um das Wohl der Allgemeinheit in besonderer Weise verdient gemacht haben, konnten die Plakette bei einer Feierstunde im Rathaus aus der Hand von Oberbürgermeister Dirk Elbers entgegennehmen. "Bürgerschaftliches Engagement ist eine wichtige Stütze in unserer Gesellschaft. Vieles läuft im Verborgenen ab, mit dieser Auszeichnung wollen wir das ehrenamtliche Handeln ans Licht bringen und entsprechend würdigen", erklärte der Oberbürgermeister.

Für die Kategorie "Neue Wege":

Manfred Hill
Musik ist ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Seit 1966 Mitglied im Städtischen Musikverein Düsseldorf ist er seit 2002 dessen Vorsitzender. Herausragend ist das von ihm ins Leben gerufene Projekt SingPause. In Düsseldorfer Grundschulen erarbeiten in jedem Jahr fast 9.000 Kinder, unabhängig von Herkunft und Religion, mit ausgebildeten Sängern und Sängerinnen spielerisch musikalische Grundkenntnisse sowie ein breites, internationales Liederrepertoire. Höhepunkt ist das jährliche Konzert in der Tonhalle, das von allen Jungen und Mädchen gemeinsam aufgeführt wird.

Bild: Die Preisträger mit Oberbürgermeister Dirk Elbers nach der Verleihung