Rachmaninow: Die Glocken op. 35

Innerhalb kürzester Zeit waren die Oktober-Konzerte der Düsseldorfer Symphoniker mit dem Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf –nach Cesar Francks „Psyche“ in französischer Sprache- erneut eine besondere Herausforderung: Sergei Rachmaninow „Die Glocken“ in Russisch. Dank der hervorragenden Betreuung durch Radostina Nikolova-Hristova, die übrigens selber auch singendes Sopran-Mitglied des Chores ist, konnte eine vielseits beachtete Düsseldorfer Erstaufführung realisiert werden. Der Chor behauptete sich nicht nur durch eine für ihn doch fremdsprachige Textdurchdringung mit einer nachhaltigen und außergewöhnlichen Artikulationsklarheit, sondern auch gegenüber einem stark besetzten (13 Blechbläser, 14er Streicher, 9 x Schlagwerk!) Orchester, das vom Gastdirigenten Ari Rasilainen nur an ganz wenigen Stellen etwas zurückgenommen wurde. Nicht nur für das Orchester, sondern auch für den Chor war Rachmaninows Symphonie-Kantate eine erste Begegnung der besonderen Art. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass der Chor des Städtischen Musikvereins sich nunmehr seit geraumer Zeit fast ausschließlich an den Rändern eines „gewöhnlichen“ Chorrepertoires bewegt, die Auseinandersetzung mit „Neuem“ und „Fremdem“ gleichsam zum Konzertalltag gehört. Dies ist jedoch, wie schon öfters an anderer Stelle erwähnt, seit den Zeiten von Bernhard Klee so, wobei damals die Balance zwischen Tradition und Neuentdeckung eine etwas andere war. Umso bewundernswert und somit wert zu schätzen ist die Bereitschaft gerade eines Laienchores sich immer wieder und auch ganz bewusst mit einer Literatur zu befassen, die nicht nur in unterschiedlichster Weise anspruchsvoll, sondern auch weit abgelegen von „ausgetretenen Pfaden“ anzusiedeln ist. Und dies alles (um eine seinerzeitige TV-Dokumentation über den Chor und seine Arbeit zu zitieren) nach Feierabend!

Aufnahme: Tonhalle Düsseldorf, 11.-14.10.2013, RSH - Ton- und Bildtechnik;
Aufnahmeleitung: Thorsten Kuhn; Toningenieur: Philipp Swoboda
Remastering, Text +Layout: Rainer Großimlinghaus, Kleinmachnow
ü./Steinberg WaveLab 6.2;
© 12/2013 by Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V.

Beifall für die Chordirektorin Marieddy Rossetto
nach Rachminow: Die Glocken op. 35
Marieddy Rossetto, Chordirektorin

Reinhard Kaufmann bei der Klavierprobe zu
Rachmaninow: Die Glocken op. 35
Reinhard Kaufmann, Korrepetitor

Nikolova-Hristova, Radostina
Sprachcoach fürRachmaninow: Die Glocken op. 35
im Oktober 2013 unter Ari Rassilainen
Radostina Nikolova-Hristova, Russisch-Coach