Singen Rheinisch

Als kleine Singanleitung für den heutigen Abend, wenn er denn wirklich rheinisch klingen soll:

O Tanneboom, o Tanneboom!
Wat dehste mech jefalle!
Din Nädelches send emmer jrön,
dröm beste och em Wenter schön.
O Tanneboom, o Tanneboom!
Du bes en Freud för alle!

---

Ehr Pänze, ehr Blare, wo sid ehr denn all!
Kommt flöck aanjeloope, dat Kengk litt em Stall!
Dä Zimmermanns Jupp on si Fräuke Marie
Send janz ussem Hüüske on häppy wie nie!

---

Sößer de Jlocke nie klenge,
noh bei ons on och wie fott.
Öwerall donnt Mensche senge:
Jöw Freede ons, leewe Jott!
Freede för dech on för mech on ons all!
Jlocke dommer so jähn höre hee op de Ähd öwerall.

---

Der Text stammt von der großartigen Mundart-Redakteurin Monika Voss von der Rheinischen Post.

Ein schönes Fest
Ihr
Manfred Hill
-Vorsitzender-
am 24.12.2013 - 14.00 Uhr