Lebenslauf
Stadtgeschichte/ Vereinsleben

Mit dem von Rainer Großimlinghaus ins Leben gerufenen Magazin „Chorszene“ wurde ein Periodikum geschaffen, das halbjährlich alle mit dem Städtischen Musikverein verbundenen Institutionen über die Konzerte, das Repertoire und die Pläne des Chores informierte. Großer Dank für diese Arbeit gebührt auch dem leider viel zu früh verstorbenen Mitglied Bernhard Jahn, der langjährig Schriftführer des Vereins war und viele Jahre die Redaktionsleitung der Chorzeitung innehatte. Bernhard Jahn ist allen, die ihn gekannt haben, unvergessen. Nach Bernhard Jahn übernahm Jens D. Billerbeck mit großem Einsatz und hoher Professionalität die Redaktionsleitung bis zur aus Kostengründen notwendigen Einstellung des Magazins.
Bild: Titelseite einer Ausgabe der Chorszene von 1/90
Alle Chorszenen können in gebundener Form in der Musikbücherei der Stadt Düsseldorf, Berta-von-Suttner-Platz, dank der Archivierungsbemühungen der Leiterin der Musikbücherei, Frau Jutta Scholl, ausgeliehen werden.