Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818

Konzertchor der Landeshauptstadt Düsseldorf

men_aktuelles

Heute, am 30. Mai, beginnt die neue Probenphase für das Konzertjahr 2016 - 2017. Hiermit einher geht auch der langsame Beginn für die Probenarbeit der Saison 2017-2018, die dann mit dem Jahr 2018 in unser Jubiläumsjahr "200 Jahre Städtischer Musikverein zu Düsseldorf" mündet.

Wir suchen für viele große Aufgaben jüngere Sängerinnen und Sänger. Machen Sie einen Test und beantworten Sie die drei nachfolgenden Fragen:

 

  1. Ich würde gerne in der Gemeinschaft eines großen Konzertchores mit kompetenter Leitung (Chordirektorin Marieddy Rossetto) anspruchsvolle Werke erarbeiten wollen.
  2. Ich würde gerne zusammen mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle große Chorkonzerte aufführen.
  3. Ich würde gerne bedeutende Dirigentinnen und Dirigenten in ihrer Arbeit kennen lernen.

 

Wenn Sie nur einmal spontan "Ja" gesagt haben, müssen Sie sich bei uns melden. Schauen Sie auf unsere Seite "Mitsingen?". Prüfen Sie anhand unserer Angaben und Informationen, ob wir zueinander passen könnten. Füllen Sie das Formular aus. Wir werden Sie telefonisch kontaktieren und zu einer "Schnupperprobe" einladen.

Auf was könnten Sie sich freuen?

Schuberts "Messe in G", Beethovens "Chorfantasie" unter Mario Venzago, Mozarts "Große Messe in C" unter Sir Neville Marriner, Orffs "Carmina burana"unter Ernst von Marschall, Beethovens "Symphonie Nr. 9" unter Adam Fischer, Bernsteins "Mass" unter N.N., Mendelssohn Bartholdys "Paulus" unter Axel Kober, Mahlers "2., 3. und 8. Symphonie" unter Adam Fischer usw. usw.. Jetzt müssen Sie aber wirklich "Ja" sagen - oder?

Sind Sie interessiert,  freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Manfred Hill

-Vorsitzender-

am 30.5.2016 - 16.00 Uhr

Bild: Adam Fischer - unser Chef

Inhalt momentan nicht verfügbar
Herzlich willkommen auf unserer Internetpräsenz

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Chor und das Musikleben in der Landeshauptstadt Düsseldorf interessieren. Als Konzertchor der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Düsseldorfer Symphoniker sind wir dem Konzertleben Düsseldorfs in vielfältiger Weise verpflichtet. Unsere Heimat ist die Tonhalle Düsseldorf, dort befinden sich auch unsere Probenräume.

Unsere seit dem Jahre 2001  existierende Internetseite bedurfte einer grundsätzlichen Überarbeitung und der Überführung in ein CMS basiertes System. Dieser umfangreichen Aufgabe haben wir uns gestellt und freuen uns, Ihnen hiermit das vorläufige Ergebniss vorstellen zu können. Ganz wenige Punkte auf den Unterseiten sind noch in Arbeit. An der Farbe des Unterpunktes können Sie erkennen, ob die Seite anwählbar ist oder nicht. Immer wenn Sie uns mal wieder besuchen, werden Sie neue fertige Seiten finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unseren vielfältigen Informationen.

Heute, am 30. Mai, beginnt die neue Probenphase für das Konzertjahr 2016 - 2017. Hiermit einher geht auch der langsame Beginn für die Probenarbeit der Saison 2017-2018, die dann mit dem Jahr 2018 in unser Jubiläumsjahr "200 Jahre Städtischer Musikverein zu Düsseldorf" mündet.

Wir suchen für viele große Aufgaben jüngere Sängerinnen und Sänger. Machen Sie einen Test und beantworten Sie die drei nachfolgenden Fragen:

 

  1. Ich würde gerne in der Gemeinschaft eines großen Konzertchores mit kompetenter Leitung (Chordirektorin Marieddy Rossetto) anspruchsvolle Werke erarbeiten wollen.
  2. Ich würde gerne zusammen mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle große Chorkonzerte aufführen.
  3. Ich würde gerne bedeutende Dirigentinnen und Dirigenten in ihrer Arbeit kennen lernen.

 

Wenn Sie nur einmal spontan "Ja" gesagt haben, müssen Sie sich bei uns melden. Schauen Sie auf unsere Seite "Mitsingen?". Prüfen Sie anhand unserer Angaben und Informationen, ob wir zueinander passen könnten. Füllen Sie das Formular aus. Wir werden Sie telefonisch kontaktieren und zu einer "Schnupperprobe" einladen.

Auf was könnten Sie sich freuen?

Schuberts "Messe in G", Beethovens "Chorfantasie" unter Mario Venzago, Mozarts "Große Messe in C" unter Sir Neville Marriner, Orffs "Carmina burana"unter Ernst von Marschall, Beethovens "Symphonie Nr. 9" unter Adam Fischer, Bernsteins "Mass" unter N.N., Mendelssohn Bartholdys "Paulus" unter Axel Kober, Mahlers "2., 3. und 8. Symphonie" unter Adam Fischer usw. usw.. Jetzt müssen Sie aber wirklich "Ja" sagen - oder?

Sind Sie interessiert,  freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Manfred Hill

-Vorsitzender-

am 30.5.2016 - 16.00 Uhr

Bild: Adam Fischer - unser Chef

Am  26. Mai 2016 begeht Düsseldorfs Ehrenbürger

 

Herr Udo van Meeteren

seinen 90. Geburtstag.

Der Jubilar ist verreist und es ist dem Städtischen Musikverein zu Düsseldorf e.V. ein großes Anliegen, Herrn van Meeteren auf diesem Wege ganz herzlich zu gratulieren und gute Gesundheit und alles erdenklich Gute zu wünschen.

Udo van Meeteren ist ein großer Freund des Städtischen Musikvereins. Diese Freundschaft ehrt uns sehr. Seit Jahrzehnten können wir uns auf die immerwährende Unterstützung durch Herrn van Meeteren verlassen. Hierfür sind wir unendlich dankbar.

Als wir, der Städtische Musikverein, neben den Aktivitäten als Konzertchor der Landeshauptstadt Düsseldorf, die „SingPause“ im Jahre 2006 ins Leben riefen

Udo van Meeteren, Ehrenbürger Düsseldorfs, übernimmt den Deutschen Stifterpreis in der Tonhalle Düsseldorf.

Udo van Meeteren,
Ehrenbürger Düsseldorfs, übernimmt
den Deutschen Stifterpreis
in der Tonhalle Düsseldorf.

war Udo van Meeteren der Förderer der ersten Stunde und blieb uns bis heute mit großer Begeisterung treu. Zur Verleihung des Deutschen Stifterpreises an Herrn van Meeteren durften wir ihn in der Tonhalle Düsseldorf mit einem kleinen gesanglichen Beitrag von "SingPause-Kindern" der Grundschule Unter den Eichen überraschen.

Auch dabei wurde allen Anwesenden bewusst, mit welcher menschlichen Wärme und Begeisterung Herr van Meeteren die musikalische Bildung von Kindern schätzt und deshalb auch in wunderbarer Weise unterstützt.

Als Vorsitzender des Städtischen Musikvereins und Initiator der „SingPause“ ist es mir zusammen mit meiner Chordirektorin und künstlerischen Leiterin der „SingPause“, Marieddy Rossetto, aber auch im Kanon mit allen Mitgliedern des Musikvereins ein großes Bedürfnis, DANKE zu sagen. DANKE für die Treue der letzten mehr als 40 Jahre, DANKE für die so überaus freundliche und menschliche Zuwendung und DANKE für so manch wertvollen Rat in den vergangenen Jahren.

Als Bürger der Landeshauptstadt Düsseldorf verneige ich mich vor der Lebensleistung des Jubilars und danke für die unendlich vielen Hilfeleistungen die viel dafür taten, dass diese Stadt Stück für Stück lebens- und liebenswerter wurde. Vielen Vereinen und Institutionen der Stadt hat die Förderung durch Herrn van Meeteren die Arbeit erleichtert und in vielen Fällen überhaupt ermöglicht. Das „Haus der Universität“ ist nicht nur eine enorme Bereicherung des innerstädtischen Lebens sondern auch ein mächtiger Zeuge für den Weitblick und das mäzenatische Handeln unseres Ehrenbürgers.

So wünsche ich dem großen Förderer und wunderbaren Menschen, aber auch seiner lieben Gattin, gute Gesundheit und nochmals alles erdenklich Gute.

Im Denkmal des „Mahners“ auf dem Ananasberg im Düsseldorfer Hofgarten, gestiftet von Udo van Meeteren, findet sich eine Inschrift des Spenders und Bürgers Udo van Meeteren. Hieraus kann jeder Betrachter seine so wunderbare Lebensauffassung entnehmen. Seine mahnenden Worte müssten Beispiel für unsere gesamte Gesellschaft und Maßstab der staatlichen Führungen in Deutschland und ganz Europa sein:

 

DER MAHNER

MENSCH DIESER ERDE,
WER DU AUCH BIST,
WOHER DU AUCH KOMMST,
WOHIN DU AUCH GEHST,
BEDENKE,

GOTT, DER ALLMÄCHTIGE,
HAT DIR DIES LEBEN GELIEHEN,
UNTERSCHEIDEN ZU LERNEN,
DAS GUTE VOM BÖSEN.
NUTZE DEIN LEBEN,
DAS GUTE ZU TUN.

 

Mit Dankbarkeit und mit den mahnenden Worten im Herzen grüßt den Jubilar am 26. Mai 2016

Manfred Hill

-Vorsitzender-

Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818

Liebe Freundinnen und Freunde der SingPause Düsseldorf,

nachdem am letzten Freitag, dem 13.5.,  das 10. von sechzehn SingPause-Konzerten erfolgreich über die Bühne der Tonhalle Düsseldorf gebracht wurde ist es mir heute schon ein großes Anliegen, allen unseren Partnern und Förderern und allen unseren Mitstreitern auf vielen Ebenen DANKE zu sagen:

DANKE an die vielen Lehrpersonen und Schulleitungen für die Unterstützung bei den Konzerten aber auch und vor allem für die Mithilfe im Laufe eines ganzen Schuljahres,
DANKE an bald 2.000 Begleiteltern, die die Kinder konfliktfrei in die Tonhalle brachten,
DANKE an die Rheinische Bahngesellschaft AG, die mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter Führung von Bernd Fechner an allen Um- und Aussteigestellen wie immer einen großartigen Job gemacht hat,
DANKE an die Intendanz der Tonhalle und die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Tonhalle Düsseldorf für anstrengende Tage bei der Bewältigung von 13.500 Kindern und bald 10.000 erwachsenen Gästen,
DANKE an die Licht- und Tontechnik der Tonhalle Düsseldorf für tollen Ton und zauberhafte Lichtmomente,
DANKE an die Tonklasse der Robert-Schumann-Hochschule für schöne reproduzierende Tonaufnahmen,
DANKE an alle Singleiterinnen und Singleiter für die Mitgestaltung der Konzerte, die wunderbare Führung der Kinder, die zauberhafte Stimmung beim Solo-Liedvortrag von „Oh Täler weit....“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und für die großartige Arbeit im laufenden SingPause-Jahr in den Schulen,
DANKE an Günther Weißenborn für seine wunderbar einfühlsame und kindgerechte Moderation,
DANKE an Klaus Wallrath für sein so überaus gefühlvolles und sensibles Musizieren am Flügel,
DANKE an Tobias Liebezeit für farbige und zurückhaltende Schlagzeugbegleitung und das schöne Meeresrauschen ,
DANKE an die verkehrsregelnden Mitglieder des Städtischen Musikvereins und der Hochdahler Pfadfinder vor der Tonhalle Düsseldorf unter Führung von Teresia Petrik,
DANKE an den Vorstand des Städtischen Musikvereins für die mitgelebte Trägerschaft der SingPause und an die Schatzmeisterin Teresia Petrik für die projektbedingte zusätzliche Arbeit,
DANKE an die Chordirektorin des Städtischen Musikvereins und die künstlerische Leiterin der SingPause, Marieddy Rossetto, für die unglaubliche organisatorische Leistung in der SingPause-Organisation des ganzen Jahres und speziell in der Konzertorganisation jeden Jahres und DANKE für unsere gemeinsame so gute und fruchtbare Zusammenarbeit.

Die SingPause wäre jedoch nicht durchführbar, wenn nicht eine glückliche und fruchtbare Allianz von Politik, Verwaltung und Bürgerschaft die SingPause wertschätzen würde und deshalb für die finanzielle Machbarkeit Sorge trägt. Lassen Sie mich aus diesem Grunde und an dieser Stelle einmal unsere Partner und Förderer nennen dürfen, die uns zu einem großen Teil schon seit dem Jahre 2004 zur Seite stehen:

Partner:
Ab 2004: > Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
Ab 2007: > Tonhalle Düsseldorf
Ab 2009: > Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

Spender, Sponsoren und Förderer:
Ab 2006: > Stiftung van Meeteren Düsseldorf
Ab 2006: > Gesellschaft der Freunde und Förderer der Tonhalle Düsseldorf e.V
Ab 2006: > Dr. Edgar Jannott
Ab 2006: > Mitglieder des Städt. Musikvereins zu Düsseldorf
Ab 2006: > Hermann Weber Feuerlöscher GmbH – Manfred Hill
Ab 2006: > Private Einzelspender
Ab 2007: > Bürgerstiftung Düsseldorf
Ab 2007: > Dr. Carola und Dr. Edmund Haffmans-Stiftung
Ab 2007: > Rotary-Club Düsseldorf
Ab 2008: > ERGO Versicherungsgruppe AG
Ab 2009: > Dr. Ewald und Irmtraut Hilger, Düsseldorf
Ab 2010: > Friedrich Wilhelm Hempel & Co.
Ab 2013: > B.G.H. Bürgerhilfe Gerresheim
Ab 2014: > Kutscheit Stiftung, Frankfurt/Main
Ab 2014: > Dr. Edgar und Ingrid Jannott-Stiftung
Ab 2014: > Wolfgang Bartsch und Dr. Uta Bartsch
In 2008: > Heinz-Schmöle-Stiftung, Industrieclub Düsseldorf
In 2009: > Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V., Industrieclub Düsseldorf, Rotary-Club Düsseldorf-Pempelfort, Rotary-Club Düsseldorf-Süd, Rotary-Club Düsseldorf-Karlstadt, Rotary-Club Düsseldorf-Schlossturm, Inner Wheel Club Düsseldorf-Clara Schumann, Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.
In 2010: > Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V. , Industrieclub Düsseldorf, Flughafen Düsseldorf International, Sterntaler Düsseldorf e.V.
In 2011: > PSD Bank Rhein-Ruhr e.G.
In 2012: > Familienunternehmer ASU-BJU
In 2013: > Düsseldorf Airport DUS, Prof. Dr. Ulrich Lehner (und 2016)
In 2014: > Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland (RSGV)
In 2014: > Stadtsparkasse Düsseldorf Kulturstiftung
In 2014: > Stiftung Sterntaler e.V., Düsseldorf
In 2014: > Ute Florack-Heinersdorff im Gedenken an René Heinersdorff
In 2014: > Udo van Meeteren, Düsseldorf
In 2014: > NRW.Bank, Düsseldorf
In 2014: > Freunde u. Familie von Manfred Hill anlässlich seines "Runden Geburtstages"
In 2015: > Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V.
In 2015: > Prof. Otto Beisheim Stiftung, München

 

Persönlich freue ich mich, dass die Idee aus dem Jahre 2004 so große Früchte trägt und von Düsseldorf aus der Gedanke über das bildungspolitische „Muss“ von musikalischer Bildung wieder in die Gesellschaft getragen werden konnte. Die Düsseldorfer SingPause ist ganz sicher, wenn man ihren musikalischen Bildungsumfang und das Endergebnis heranzieht, eine der größten musikalischen Bildungseinrichtungen für Grundschüler in der Welt. Aktuell befinden sich in Düsseldorf 13.500 Kinder in der SingPause und in umliegenden Städten wird die SingPause nach Düsseldorfer Vorbild mit fast 10.000 Grundschulkindern betrieben.

Schaue ich in die Gesichter und vor allen Dingen in die begeisterten Augen der Kinder beim Tonhallenkonzert der SingPause, sehe ich die wunderbare Vielfalt von Kindern von hier und aus aller Welt, die gemeinsam und begeistert singen und schunkeln zu:

„Düsseldorf  - Du schöne Perle am Rhein“

Das ist gelebte und überzeugende Integration in unserer schönen, vielfältigen, weltoffenen und bunten Heimatstadt.

Bleiben Sie uns treu, unterstützen Sie uns weiter und so verbleibe ich als Ihr dankbarer
Manfred Hill
-Vorsitzender Städtischer Musikverein zu Düsseldorf und Projektmanagement SingPause-
am 16. Mai 2016 – 14.00 Uhr

P.S.: Schauen Sie auf unsere Facebook-Seite unter www.singpause.de und lesen Sie die Presseartikel u.a. aus der Süddeutschen Zeitung und aus der nmz (neue musikzeitung, Regensburg)

Kontaktadressen:
Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818
Manfred Hill – Vorsitzender, Ehrenhof 1, 40479 Düsseldorf
Privat: Kempenweg 12, 40699 Erkrath
Ruf: +49 (0) 2103-944815 (Firma-bevorzugt)
Ruf: +49 (0) 2104-935833 (Privat)
Fax: +49 (0) 2103-32272-Funk: +49 (0) 172-2104779
Mail: info@musikverein-duesseldorf.de
Internet: www.musikverein-duesseldorf.de
Internet: www.singpause.de
Bankdaten=Spendenkonto Musikverein und SingPause:
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE 31300501100014000442
Bic-Swift-Code: DUSSDEDD

Die Erfolge der Kinder machen Mut: In Düsseldorf gehen professionelle Sänger in die Grundschulen

Süddeutsche Zeitung vom 13.5.2016

Autor: Michael Stallknecht

© Süddeutsche Zeitung GmbH, München.

Mit freundlicher Genehmigung von http://www.sz-content.de (Süddeutsche Zeitung Content).

Rheinische Post vom 10.5.2016

Texte: Ihme - Foto: Endermann - Grafik: Radowski

Westdeutsche Zeitung Düsseldorf vom 10.5.2016

Autor: Dr. Lars Wallerang