Als Konzertchor der Stadt Düsseldorf bestreitet der Städtische Musikverein die Chorkonzerte im Rahmen der Symphoniekonzerte der Stadt Düsseldorf mit den Düsseldorfer Symphonikern.

Als Konzertchor der Stadt Düsseldorf bestreitet der Städtische Musikverein die Chorkonzerte im Rahmen der Symphoniekonzerte der Stadt Düsseldorf mit den Düsseldorfer Symphonikern.
Wenn Sie auf dieser Seite unter der Überschrift „Galerie“ die Discographie des Musikverein betrachten werden Sie feststellen, dass es eine große Anzahl von Aufnahmen gibt die wir mit „unserem“ Orchester zusammen ausführen durften. So erhielten z. B. die Aufnahme des Paulus den Deutschen Schallplattenpreis und den Cäcilienpreis, was selbstverständlich auch auf die große Leistung des Orchesters zurückzuführen ist.

Die künstlerischen Chefs des Orchesters waren auch immer die des Chores. Zurzeit freuen wir uns, mit Herrn Generalmusikdirektor John Fiore und seinem Orchester zusammenarbeiten zu können und hoffen und vertrauen darauf, dass wir diese Zusammenarbeit vertiefen und intensivieren können.

Im nachfolgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über Ereignisse im Orchester in Verbindung mit dem Musikverein geben und bemerken, dass der Städtische Musikverein stolz auf „sein“ Orchester ist, stolz auf die langen Jahre der gemeinsamen Geschichte zurückblickt, dabei den Blick nach vorne nicht vergisst und auf noch viele beglückende musikalische Gemeinschaftserlebnisse hofft:

Die Düsseldorfer Symphoniker gehören zu den großen, renommierten Klangkörpern Deutschlands und haben sich als Konzertorchester der Landeshauptstadt Düsseldorf und als Orchester der Deutschen Oper am Rhein einen hervorragenden Ruf erworben. Die Reihe der Generalmusikdirektoren seit 1945 umfaßt so namhafte Dirigenten wie Heinrich Hollreiser, Eugen Szenkar, Jean Martinon, Rafael Frühbeck de Burgos, Berhard Klee und David Shallon. Heute ist der junge amerikanische Dirigent John Fiore GMD der Düsseldorfer Symphoniker. Hans Wallat ist Ehrendirigent des Orchesters.

Das Orchester hat im Jahr 42 Konzertauftritte in der Tonhalle Düsseldorf, darunter 36 Symphoniekonzerte und weitere Familien-, Sonder- und Galakonzerte sowie 270 Opernaufführungen in der Deutschen Oper am Rhein.

Die Düsseldorfer Symphoniker haben 130 Planstellen von denen zur Zeit 117 besetzt sind. Das Orchester ist Düsseldorfs einziges Profiorchester und repräsentiert für die Landeshauptstadt den Bereich symphonische Musik.

Konzertreisen und Gastspiele führten die Düsseldorfer Symphoniker zu den Wiener Festwochen (1998, Uraufführung der Oper Beuys von Franz Hummel), in das Große Festspielhaus Salzburg, zu den Ludwigsburger Schloßfestspielen, zum Flandern Festival, an das Théâtre de la Monnaie in Brüssel, an das Bolschoi Theater Moskau, in die Kölner Philharmonie, die Alte Oper Frankfurt u.a. Im September 2001 unternahmen die Symphoniker eine 10-tägige Chinatournee. Im November 2002 gastierte das Orchester erneut in Salzburg.

Neueste CD-Einspielungen umfassen eine CD mit Werken von Noam Sheriff, und Mitschnitte von Konzerten unter der Leitung von John Fiore. Als letzte Produktion wurde die Aufführung der „Gurre-Lieder“ von Arnold Schönberg live mitgeschnitten. Die vorliegende Diskographie enthält Opernmitschnitte und Einspielungen mit dem Düsseldorfer Musikverein.

Das Orchester nimmt die Nachwuchspflege sehr ernst. In steter Zusammenarbeit mit Schulen werden fächerübergreifend Themen rund um Musik und Komponisten behandelt und es finden Workshops für junge Komponisten statt. Schulbesuche von einzelnen Musikern gehören ebenso zum Alltag der Symphoniker, wie Probenbesuche von Schulklassen. Seit der Spielzeit 2001/2002 bieten die Düsseldorfer Symphoniker an verschiedenen Vormittagen Jugendkonzerte an, die von den Dirigenten moderiert werden.

Darüber hinaus möchte das Orchester auch außerhalb ihres renommierten Wirkungskreis ein Orchester für Düsseldorf sein. So spielten die Symphoniker im Düsseldorfer Rheinstadion und traten mit Rock- und Jazzgrößen wie Klaus Doldinger und Doro Pesch gemeinsam in der Tonhalle auf. Weitere Kooperationen bei Sportevents und „open air Veranstaltungen“ sind geplant.

Um besonders Schülern und Studenten den Besuch eines Konzertes zu ermöglichen, kosten alle Eintrittskarten zu Veranstaltungen der Düsseldorfer Symphoniker und der Tonhalle Düsseldorf für diese Gruppe nur 5 Euro.

(Die nachfolgenden Bilder und Ereignisse sind nach Datum absteigend sortiert)