Karl Panzner – Städtischer Musikdirektor von 1908 bis 1925

Karl Panzner - Städtischer Musikdirektor von 1908 bis 1925

Karl Panzner wurde offiziell Musikdirektor mit der Saison 1909, hatte aber, in Ablösung von Julius Buths bereits am 26. 11. 1908 ein Konzert unter Mitwirkung des Violinisten Jacques Thibaut aus Paris und am 11. 3. 1909 ein Konzert unter Mitwirkung des Violinisten Arrigo Serato aus Berlin geleitet. Diese beiden Konzerte fanden unter Mitwirkung des Kgl. Musikdirektors G. Kramm statt.

Seine Amtszeit in Düsseldorf kann man eine „Glanzzeit" nennen. Die Internationalität des Dirigenten färbte auf die Stadt ab. Herausragend waren seine Mahler-Interpretationen und seine große Liebe zu Berlioz.
Panzner ging ein glänzender Ruf voraus. Lange Jahre leitete er die Leipziger Oper und verabschiedete sich dort mit einer herausragenden Interpretation von Wagners "Ring". Er ging von dort in das als sehr anspruchsvoll bezeichnete Bremen und dann nach Düsseldorf. In Besprechungen verschiedener Musikkritiker wurde Panzner zu den zehn besten Dirigenten der damaligen Zeit gezählt. Diesem Ruf wurde Panzner in Düsseldorf in vollem Umfange gerecht.